Die 10 besten Fitnessuhren 2021 im Test

von | Zuletzt aktualisiert

Unser Fitnessuhr Test 2021 hat ergeben: Noch immer gibt es bei einigen Modellen große Abweichung während der Herzfrequenz- & GPS-Messung.

So kann es sein, dass zwei Fitnessuhren auf dem Papier zwar identische Funktionen bieten qualitativ weit voneinander entfernt sind.

Fitness Uhr Test 2021

In diesem Test findest Du meine 10 Favoriten unter den aktuellen Sportuhren, welche nicht nur vielseitige Sensoren besitzen, sondern eben auch präzise Ergebnisse liefern.

Ich habe dabei besonders darauf geachtet, dass für jede Sportart und Preisklasse eine passende Fitness Uhr dabei ist.

Suchst Du einen Begleiter für Sport & Alltag gleichermaßen, dann passt eine Smartwatch vermutlich besser zu Dir.

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Jonah Sandmann und ich helfe Dir die beste Fitnessuhr für Deine Lieblings-Sportart zu finden!

Wie wir testen

Die besten Fitnessuhren im Test

Was Du über Fitnessuhren wissen musst

Bevor ich Dir die 10 besten Fitnessuhren im Detail präsentiere, will ich kurz auf die grundlegenden Kaufkriterien eingehen.
Akkulaufzeit

Fitnessuhr Vergleich 2021Deine Fitnessuhr häufig Aufladen zu müssen, ist nicht nur nervig, sondern kann auch Lücken bei der Aufzeichnung Deiner Aktivitäten zur Folge haben.

Den meisten Strom frisst das GPS einer Fitnessuhr. Deaktivierst Du GPS, dann hält der Akku deutlich länger – teilweise mehrere Wochen. Fitnessuhren mit einem hochauflösenden AMOLED Display müssen ebenfalls häufig aufgeladen werden, während Uhren mit einem MIP-Display eine deutlich längere Akkulaufzeit ermöglichen. Die Akkulaufzeit einer Fitnessuhr ist daher ein entscheidendes Kaufkriterium. Gleichzeitig halten die Akkuladungen je nach Modell und Anwendung unterschiedlich lang – es gibt große Unterschiede, wie Du in dieser Grafik sehen kannst:
Fitnessuhren Akkulaufzeit Vergleich 2021
Herzfrequenz-Messung

Fitnessuhr Test 2021Die Herzfrequenz ist ein wichtiger Indikator für die aktuelle Belastung Deines Herz-Kreislauf-Systems. Das macht einen zuverlässigen Pulsmesser beim Training unersetzlich und ermöglicht außerdem Einblicke in Deine Gesundheit.

Die Sportuhren in diesem Test weisen alle einen integrierten Herzfrequenzsensor auf, da dies die komfortabelste Möglichkeit ist Deine Herzfrequenz zu erfassen.

Trägst Du Deine Fitnessuhr während des Alltags, so wird Deine Herzfrequenz in regelmäßigen Abständen (oder bei Bedarf auf Knopfdruck) erfasst. Anhand dieser Daten lässt sich zum Beispiel Dein Stresslevel berechnen – außerdem spielt der Puls beim Schlaftracking eine wichtige Rolle.

Bei den günstigen Fitnessuhren wird die Herzfrequenz leider nur ungenau bestimmt und ohne die Möglichkeit weiterer Auswertungen angezeigt. Ganz im Gegensatz zu den teureren und qualitativ hochwertigeren Fitness Uhren: Hier ist eine Auswertung der gemessenen Herzfrequenzdaten bereits während des Trainings über die Fitnessuhr oder über die entsprechende App auf Deinem Smartphone gegeben.

Für eine präzise Herzfrequenzmessung muss die Fitnessuhr eng am Handgelenk anliegen – insbesondere während des Workouts. Ein angenehmer Tragekomfort bei einer Fitness Uhr ist demnach von hoher Bedeutung.

Falls Du Interesse an einer noch besseren Messung während des Trainings hast, kann ich Dir meinen Brustgurt Test 2021 empfehlen. Dort findest Du kompatible Brustgurte für die Sportuhren von Garmin, Polar etc.

GPS & Navigation

Es gibt zwei unterschiedliche Varianten: Integriertes GPS und Connected GPS. Beide Methoden haben unterschiedliche Vor- & Nachteile.

Dank GPS lässt sich nicht nur Dein aktueller Standort ermitteln, sondern auch Deine aktuelle Geschwindigkeit, zurückgelegte Distanz, Höhenmeter und vieles mehr.

Die GPS Messung ist wesentlich präziser als eine Distanzschätzung anhand des Schrittzählers und daher für jede Outdoor Sportart unverzichtbar.

Integriertes GPS

Beste Fitnessuhr 2021Bei integriertem GPS ist der GPS Sensor, wie der Name bereits verrät, in der Fitnessuhr verbaut. Du kannst das GPS einfach vor Deiner Trainingseinheit aktivieren. Verfügt Deine Fitnessuhr über automatisches Aktivitätstracking, dann aktiviert sich das GPS automatisch.

Es ist dabei übrigens völlig normal, dass es einige Sekunden dauert, bis das GPS Signal gefunden wurde – hier gibt es allerdings bereits die ersten Unterschiede. Weitere Details wirst Du gleich im ausführlichen Test der einzelnen Fitnessuhren finden.

Connected GPS

Fitnessuhr Vergleich 2021Günstigere Modelle & Hybrid Smartwatches verfügen zwar nicht über integriertes GPS, greifen aber auf das GPS Deines Smartphones zurück. Damit dieses Feature funktioniert musst Du allerdings Deine Fitnessuhr per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden.  Der Vorteil: Der Akku Deiner Fitnessuhr wird geschont und es ergibt sich eine deutlich längere Akkulaufzeit.

Ich bevorzuge im Falle einer reinen Sportuhr eingebautes GPS, da dieses meiner Erfahrung nach einfacher zu bedienen ist. Willst Du Deine Fitness Uhr hauptsächlich zum Aktivitätstracking im Alltag nutzen (z.B. zum Schritte zählen) kannst Du Dich problemlos für eine Fitnessuhr mit Connected GPS entscheiden.

Aktivitätserkennung

Fitness Uhr Test 2021Gute Fitness Uhren verfügen über eine automatische Aktivitätserkennung. Anhand Deiner Bewegungen, Herzfrequenz etc. erkennt der Fitnesstracker die jeweilige Sportart.

Dabei handelt es sich oftmals um die gängigsten Aktivitäten wie das Wandern, Laufen, Radfahren oder Schwimmen. Umfangreicher ist die Aktivitätserkennung bei Sportuhren der Marke Garmin.

Schlaftracking

Fitness Uhr Test 2021Viele Fitnessuhren können ebenfalls zur Schlafüberwachung genutzt werden. Deine Fitnessuhr erkennt unter anderem anhand der Bewegungen im Schlaf und Deiner Herzfrequenz, ob Du Dich in einer tiefen oder leichten Schlafphase befindest. Einige Sportuhren wecken Dich dann auf Wunsch in einer geeigneten Schlafphase und erleichtern auf diese Art und Weise den Start in den Tag.

Viele Fitnessuhren verfügen über einen stillen Vibrationsalarm und wecken nur Dich – nicht Deinen Partner. Achte vor dem Kauf darauf, ob die Fitnessuhr den Beginn Deines Schlafes automatisch erkennt. Bei einigen Modellen musst Du diese Funktion jedes Mal manuell starten, was auf Dauer lästig werden kann.

Selbstverständlich muss die Sportuhr für die Schlafüberwachung über eine hohe Akkulaufzeit verfügen, damit Du die Fitness Uhr nicht jeden Morgen aufladen musst. Die Schlafüberwachung wird leider von vielen Sportlern unterschätzt. Dabei ist ein erholsamer Schlaf für die Gesundheit extrem wichtig.

Musik

Hier gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder Deine Fitness Uhr hat einen internen Musikspeicher, dann kannst Du Deine Lieblingsmusik direkt über die Uhr wiedergeben.

Ansonsten kannst Du lediglich die Musikwiedergabe Deines Smartphones direkt an der Uhr steuern. Dafür muss die Uhr allerdings per Bluetooth mit dem Handy verbunden sein.

Benachrichtigungen

Fitness Uhr 2021Einige Fitnessuhren können im Alltag mehr oder weniger als vollwertige Smartwatch genutzt werden. Besonders nützlich sind Benachrichtigungen über Anrufe, E-Mails und WhatsApp Nachrichten.

Dazu kommen weitere smarte Features, wie zum Beispiel NFC für mobiles Bezahlen.

1. Garmin SQ - Preiswerte Fitness Uhr

Für Wen?

Garmin venu SQ TestDie Venu SQ ist der günstigste Einstieg in die Welt der hochwertigen Garmin Fitnessuhren. Für weit unter 200 Euro bietet die Venu SQ ziemlich umfangreiche Funktionen, die für die meisten Sportler bereits ausreichen werden.

Hier findest Du meinen ausführlichen Test der Garmin venu SQ.

Design

Die Venu SQ ist die einzige Fitnessuhr von Garmin, welche ein eckiges Design aufweist. Hast Du Interesse an einem runden Design, dann sieh Dir gerne den großen Bruder, die Venu 2 an, die ist noch hochwertiger verarbeitet aber dementsprechend teurer.

Was das Display angeht, ist die Venu SQ mit einem 240 x 240 Pixel großen LCD-Touch-Display ausgestattet. Im Vergleich zur Venu 2 ist also kein hochauflösendes AMOLED Display verbaut, hier hat Garmin offensichtlich etwas eingespart.

Meiner Meinung nach reicht der Bildschirm für die meisten Zwecke aber vollkommen aus und hat einige Vorteile. Zum einen kannst Du die Venu SQ auch bei Sonneneinstrahlung im Freien perfekt ablesen, zum anderen sorgt der LCD Bildschirm für einen geringeren Akkuverbrauch. Das Einzige, was mich an dem Display stört, ist der recht breite Displayrand.

Die Venu SQ ist dank robustem Gorilla Glas recht gut vor Kratzern geschützt. Die Lünette ist aus Aluminium gefertigt, der Rest des Gehäuses besteht aus Kunststoff.

Dadurch ist die Fitnessuhr mit 37g ausgesprochen leicht und bietet maximalen Tragekomfort – nach kurzer Zeit spürst Du die Uhr kaum noch am Handgelenk. Der Nachteil ist natürlich, dass die SQ deutlich billiger wirkt, wie zum Beispiel die Venu 2.

Dank der beiden Knöpfe an der Seite des Gehäuses ist die Bedienung der Venu SQ selbst im Winter mit Handschuhen intuitiv möglich. Die Bedienung ist Garmin generell gut gelungen, trotz der vielen Funktionen & Sensoren sind die Fitnessuhren nie unübersichtlich.

Es ist bei dieser Fitness Uhr möglich ein Always-On Display zu aktivieren, die SQ passt die Bildschirmhelligkeit dann mithilfe eines Umgebungslichtsensors automatisch an – dennoch erzeugt diese Funktion einen recht hohen Akkuverbrauch.

Im Lieferumfang ist neben dem Ladekabel nur das Armband und eine ausführliche Anleitung enthalten. Das sportliche Kunststoffarmband lässt sich einfach mit anderen 20 mm Schnellwechsel-Armbändern austauschen. Neben den Armbändern kannst Du natürlich auch das Display nach Deinen individuellen Wünschen anpassen, so macht die Fitness Uhr im Alltag immer eine gute Figur.

Funktionen

Selbstverständlich verfügt die Garmin SQ über einen Herzfrequenzsensor und sogar einen Pulsoximeter. Dadurch kannst Du Deine Blutsauerstoffsättigung direkt am Handgelenk erfassen, was nicht nur für Sportler (Stichwort SpO2) nützlich ist. Bei der Gesundheitsüberwachung, insbesondere beim Schlaftracking, ist die Blutsauerstoffmessung ebenso hilfreich, wenn nicht sogar unverzichtbar.

Integriertes GPS darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Eine Besonderheit bei den (neuen) Garmin Fitness Uhren ist, dass diese nicht nur auf das GPS, sondern je nach Einstellung ebenfalls auf GPS + GLONASS oder GPS + Galileo zugreifen können. Dadurch verbinden sich Garmin Sportuhren nicht nur schneller, sondern liefern stets präzise Daten – selbst in den Bergen oder dicht besiedelten Regionen werden Streckenverläufe von der Garmin Fitnessuhr präzise erfasst.

Neben diesen wesentlichen Funktionen bietet Dir die Garmin Venu SQ unter anderem folgende Features:

  • Schrittzähler
  • Kompass
  • NFC für mobiles zahlen über Garmin Pay
  • Stresslevel
  • Body Batterie
  • Umfangreiches Schlaftracking
  • Benachrichtigungen
  • Musiksteuerung, optional Musikspeicher*

*Die Venu SQ Music Variante hat einen Speicher für Musik der für bis zu 500 Songs ausreicht. Diese kannst Du zum Beispiel direkt von Spotify auf die Uhr laden. Willst Du während des Sports Deine Lieblings-Songs über Bluetooth Kopfhörer genießen, kostet Dich das allerdings etwa 50 Euro mehr.

Schwimmen ist mit der Venu SQ übrigens ebenfalls möglich, denn das Gehäuse der Uhr ist bis 5 bar wasserdicht – für Sportschwimmer gibt es bessere Alternativen, mehr dazu später.

Akkulaufzeit

Insgesamt ist die Akkulaufzeit der Venu SQ in Ordnung, sie haut einen allerdings auch nicht wirklich vom Hocker.

In der Praxis hat die Uhr etwa 5 Tage im Smartwatch Modus durchgehalten, im GPS Modus immerhin 12 Stunden, mit zusätzlicher Musikwiedergabe nur noch 5 Stunden.

Fazit

Mir gefällt die SQ, denn die Fitnessuhr bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die vorhandenen Funktionen & Sensoren gibt es in der Preisklasse unter 200 Euro bei keiner anderen Fitnessuhr.

Da Du die Uhr im Alltag & beim Sport nutzen kannst, eignet sich dieses Modell ebenfalls als Fitnesstracker – und ist somit für Einsteiger genau die richtige Wahl!

Pro
Contra

2. Garmin Forerunner 735 XT - Preiswerte Multisportuhr

Kommen wir nun zu einer Sportuhr, welche in erster Linie für Dein Ausdauer-Workout gedacht ist. Ob beim Training, oder sogar bei Deinen Wettkämpfen: Die Garmin Forerunner 735XT ist gerade für Läufer, Radfahrer und Schwimmer die perfekte Wahl.

Design

Die Garmin Forerunner 735XT verfügt über ein großes Display mit über 3 cm Bildschirmdiagonale. Im Gegensatz zu vielen anderen Fitnessuhren oder Smartwatches lässt sich dieses Display in der Sonne gut ablesen.

Hast Du Dich erst einmal an die Garmin Forerunner 735XT gewöhnt, dann wirst Du mithilfe der 5 seitlichen Knöpfe die Fitnessuhr beim Sport intuitiv bedienen können.

Diese Fitnessuhr ist ausgesprochen leicht. Die Garmin Forerunner wiegt inklusive Armband gerade einmal 40 Gramm. Das ist für Ausdauersportarten sehr von Vorteil: Die Garmin Forerunner 735XT spürst Du beim Training fast nicht mehr.

Leider bringt das leichte Plastik-Gehäuse auch einen Nachteil mit sich: Die Garmin Forerunner 735XT fühlt sich am Handgelenk weniger wertig an. Das ist an der nur ein kleines Manko, welches sich leicht verkraften lässt.

Das sportliche Kautschukarmband der Garmin Forerunner 735XT gefällt mir persönlich sehr gut. Dieses sieht nicht nur schick aus, sondern verfügt außerdem über ein cleveres Design.

Die Einstellstufen für die Dornschließe sind schön breit, befinden sich auf dem ganzen Armband verteilt und sorgen auf diese Art & Weise für ein luftiges Tragegefühl. Dadurch schwitzt Du weniger unter dem Band und kannst die Fitnessuhr problemlos mehrere Stunden am Handgelenk tragen.

Funktionen

Bei dieser Fitnessuhr ist ein GPS-Sensor mit an Bord, welcher ausgesprochen schnell und präzise arbeitet. Das ist insbesondere bei Outdoor-Sportarten unabdingbar.

Nur mit GPS können Geschwindigkeiten, zurückgelegte Strecken und vieles mehr während des Trainings verlässlich berechnet werden.

Tatsächlich ist der einzige richtige Kritikpunkt, der mir persönlich aufgefallen ist, dass diese Fitnessuhr Deinen Puls am Handgelenk nicht perfekt erfasst. Abhilfe schafft ein Brustgurt, der sich mit dieser Sportuhr verbinden lässt – und dann auch beim Schwimmen funktioniert.

Generell gibt es von Garmin viel Zubehör, mit denen Du Deine Leistungen noch besser im Blick hast – zum Beispiel einen Trittfrequenz-Sensor fürs Radfahren. Die Fitnessuhr lässt sich per Bluetooth oder ANT+ mit den unterschiedlichen Sensoren verbinden.

Was Die Garmin Forerunner zu einer wahren Triathlon-Fitnessuhr macht, ist die Erfassung von Übergängen zwischen den Sportarten. Drücke einfach beim Start & Ende eines jeden Übergangs auf die dafür vorgesehene Taste.

Generell ist die Garmin Software extrem umfangreich. Hier nur ein paar Beispiele, welche Daten erfasst werden und wie diese Fitnessuhr Deine Leistungen verbessert:

  • Laktatschwelle
  • VO2max
  • Erholungsratgeber
  • Lauf-Prognose
  • Schwimm & Laufeffizienz

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist dafür übrigens ebenfalls vollkommen ausreichend. Meine Erfahrung: Nach einem 3 Stunden andauernden Lauf (mit GPS & Herzfrequenzmessung) hat die Garmin Fitnessuhr gerade einmal 24 % Akku verloren.

Laut Hersteller schafft die Garmin Forerunner 735XT:

  • bis zu 11 Tage im Smart Modus
  • bis zu 14 Stunden im GPS Modus

Fazit

Für alle Ausdauer-Sportarten ist die Garmin Forerunner 735XT eine ausgezeichnete Fitnessuhr. Als Triathlon Uhr ist dieses Modell sogar unschlagbar.

Diese Fitnessuhr ist relativ alt, aber kann dennoch mit aktuellen Fitnessuhren mithalten. Und es kommt noch besser: Die Forerunner 735XT ist mittlerweile noch günstiger zu haben – die Preis-Leistung stimmt auf jeden Fall!

Pro
Contra

3. Withings ScanWatch - Die Hybrid Fitnessuhr

Die Funktionen der Withings Fitnessuhr wurden klinisch getestet und mit Kardiologen entwickelt. Sie ist die erste Hybrid Smartwatch die Vorhofflimmern oder Schlafapnoe erkennt.

Wir haben die ScanWatch ganz genau unter die Lupe genommen und zu der neuen Fitnessuhr von Withings ein komplettes Review verfasst: Hier kommst Du zu unserem umfangreichen Withings ScanWatch Test.

Design

Die Withings ScanWatch vereint perfekt das Design einer Armbanduhr mit sämtlichen Fitnessfunktionen die für Dein Training wichtig sind. Die Abgesetzte Lünette der Fitnessuhr ein edleres Erscheinungsbild. Das massive Edelstahlgehäuse ist zudem besonders resistent und macht Dein Workout problemlos mit.

Geschützt wird das innere der Withings durch ein gehärtetes Saphirglas. Da es sich bei der Withings um eine Hybrid Uhr handelt, verfügt sie leider nicht über ein Touchscreen.

Im Vergleich zur Steel HR Sport, dem Vorgänger Modell von Withings, besitzt diese Fitnessuhr eine Krone. Diese ist jedoch mehr digital als analog, da sie Dir bei einer Drehung eine feine Vibration gibt. Somit lässt sich die Withings Sportuhr noch intuitiver Steuern.

Die Withings Fitnessuhr ist in 2 verschiedenen Größen erhältlich, darunter in jeweils einer weißen und schwarzen Ausführungen.

An der ScanWatch befindet sich ein schlichtes Silikonarmband, es ist perfekt für Dein Schwimmtraining geeignet, da es komplett wasserresistent ist. Zudem lässt es sich ganz einfach austauschen, dank des Schnell-Wechsel-Systems.

Hier einmal für Dich die Verbesserungen der ScanWatch im Vergleich zu der Withings Steel HR, dem vorherigen Topmodell des französischen Herstellers:

  • Kratzfestes und bruchsicheres Saphirglas
  • Krone mit haptischem Feedback
  • größeres und helleres Display
  • Akkulaufzeit bis zu 30 Tage
  • hochwertigeres Edelstahlgehäuse mit elegantem Strichschliff
  • integriertes EKG – bei Aktivierung erstellt die ScanWatch ein Elektrokardiogramm und kann somit Anzeichen von Vorhofflimmern erkennen
  • Erkennung von Schlafapnoe durch SpO2 Sensor

Wasserdichtigkeit

Die Sportuhr ist mit einer Wasserdichtigkeit von 5 ATM bestens für Dein Schwimmtraining gesichert. Somit ist auch Duschen und Händewaschen mit der ScanWatch kein Problem.

Funktionen

Mit der ScanWatch hat Withings eine Fitnessuhr geschaffen, die besonders gesundheitsorientiert ist. Der Fokus aller Features und Funktionen ist Deine Gesundheit sowie Dein Wohlbefinden.

Was nicht bedeutet, dass sie weniger für Dein Workout geeignet ist, als der Vorgänger.

Funktionen für Deinen Alltag

Du kannst über die Krone das EKG und die Herzfrequenzmessung steuern und starten. Dafür solltest Du Dich jedoch im Ruhezustand befinden und keine Körperlich anstrengenden Bewegungen machen.

Fitnessuhr Test 2021

Bei dem EKG-Scan wird innerhalb von 30 Sekunden ein Elektrokardiogramm erstellt, welches Du in Deiner Health Mate App einsehen kannst. Mit der neuen EKG-Funktion der Hybrid Smartwatch kannst Du innerhalb von 30 Sekunden ein Elektrokardiogramm erstellen.

Fitnessuhr Test 2021

Dabei kann die ScanWatch Anzeichen von Vorhofflimmern erkennen. Zudem kannst Du mit der Funktionen Deinen Herzrhythmus überwachen, ob Du eine zu niedrige oder zu hohe Herzfrequenz hast.

Ebenso liefert die SpO2 Messung innerhalb von 30 Sekunden einen Bericht über die Sauerstoffsättigung Deines Blutes.

Eine weitere Verbesserung wurde bei dem Schlaftracking vorgenommen. Dieses erkennt jetzt bei dem Atmungsscan über Nacht, eine mögliche Schlafapnoe. Wie bei dem EKG findest Du bezüglich des Atmungsscans alle Daten in der Health Mate App.

Funktionen für Dein Workout

Im Grunde besitzt die ScanWatch dieselben Workout-Features und Funktionen der Steel HR Sport.

Basis Funktionen wie eine Stoppuhr, ein Timer, ein Schrittzähler, ein Distanzmesser und ein Kalorientracker sind selbstverständlich vorhanden.

Der Aktivitätstracker umfasst über 30 Sportarten, einige davon sind:

  • Joggen
  • Gehen
  • Schwimmen
  • Radfahren
  • Wandern
  • Indoor Radfahren
  • u. v. m.

Die Fitnessuhr von Withings hilft Dir mit speziellen Trainingsmetriken Deine Herz-Kreislauf-Fitness zu verbessern. Dabei wird gezielt auf eine Verbesserung Deiner VO2max gesetzt.

Akkulaufzeit:

Die 30 Tage Akkulaufzeit die Withings angibt, können wir durch unseren Test nur bestätigen. Jedoch variiert diese Angabe nach Gebrauch und Intensität des Nutzens.

Im Energiesparmodus erhält die Withings Fitnessuhr weitere 20 Tage Akkulaufzeit.

Innerhalb von 2 Stunden ist die Withings Smartwatch komplett geladen. Nach einer Stunde hat die Hybriduhr bis 80 % geladen.
Mein Fazit zur Withings ScanWatch:

Beste Fitnessuhr 2021Insgesamt habe ich der neuen Withings nicht viel hinzuzufügen. Sie kommt mit beachtlichen Verbesserungen und einem einzigartig schicken Auftreten. Es fehlt nur das integrierte GPS, so kannst Du für ein vernünftiges Tracking leider nicht auf Dein Smartphone verzichten.

Die ScanWatch besitzt zwar ein massives Edelstahlgehäuse, jedoch ist die Fitnessuhr mit 83 Gramm nicht besonders schwer. Normalerweise wird bei einer Sportuhr auf ein leichtes Design gesetzt. Bei der ScanWatch bekommst Du einen komfortablen Tragekomfort und ein robustes Gehäuse aus geschliffenem Edelstahl.

Für mich ist dieses Modell von Withings die schönste und wohl eleganteste Fitnessuhr, die derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Wobei es der ScanWatch ebenso wenig an Fitnessfunktionen und Trackern mangelt. Kombiniert mit den sämtlichen Health-Scans gibt die Sportuhr Dir einen ganz neuen Einblick in Deine Gesundheit und Wohlbefinden.

Pro
Contra

4. Fitbit Versa 3 - Die Sportuhr für den Alltag

Design

Im Gegensatz zu vielen anderen Sportuhren in diesem Vergleich kommt die Fitbit Versa 3 mit einem viereckigen  und abgerundeten Gehäuse daher.

Das Design sorgt für mehr Platz für das hochauflösende Display, welches sich definitiv sehen lässt. Der Touchdisplay funktioniert gut und läuft weitestgehend flüssig. Das einzige Manko: Leider ist die Fitbit Versa 3 anfällig für Kratzer. Das betrifft das Kunststoffgehäuse sowie das Display.

Insgesamt ist die Optik einer Smartwatch sehr ähnlich. Genau das will die Fitbit Versa 3 am Ende auch sein: Eine Mischung aus Smartwatch und Sportuhr.

Fitnessuhr Test 2021Besonders gut gefallen mir die Wechselarmbänder bei der Fitbit Versa 3. Im Lieferumfang der Sportuhr befinden sich nämlich zwei unterschiedliche lange Silikonarmbänder. Somit ist die Fitbit Versa 3 für jeden Handgelenkumfang geeignet.

Außerdem funktioniert das Wechselsystem mit nur einem Klick extrem einfach und schnell. Einziger Nachteil: Die Fitbit Versa 3 ist nicht mit den Standard Ersatzarmbändern kompatibel.

Im Vergleich zum Vorgänger ist nun eine Always-On Einstellung vorhanden. So kannst Du Dein Lieblingszifferblatt dauerhaft anzeigen lassen.

Alternativ erkennt die Fitbit Versa 3 Deine Handbewegung und erweckt so automatisch aus dem Stand-by Modus – was allerdings immer ein Tick zu lange dauert.

Das Gehäuse der Fitbit Versa 3 ist übrigens bis 50 Meter wasserdicht. Somit kannst Du mit dieser Sportuhr auch Dein Schwimmtraining aufzeichnen.

Funktionen

Die Fitbit Versa 3 verfügt über alle wichtigen Sensoren und Funktionen, die Du von einer vollwertigen Sportuhr erwarten kannst:

  • Integriertes GPS
  • Herzfrequenzsensor
  • Aktivzonenminuten
  • Schlaftracking
  • Spo2 Schätzung

Soweit so gut. Ein paar Besonderheiten heben die Fitbit Versa 3 dann zusätzlich von der Konkurrenz ab:

Die Fitbit Versa 3 ist mit dem Sprachassistenten Amazon Alexa ausgestattet. Außerdem wird bald die Telefonfunktion freigeschaltet. Bist Du mit dem Handy per Bluetooth verbunden, werden Dir Benachrichtigungen angezeigt und Du kannst Anrufe entgegennehmen.

Diese Fitnessuhr verfügt zudem über einen 2,5 GB großen internen Speicher. Die Versa 3 bietet Dir somit genug Speicher für Deine Lieblingsmusik beim Training. Leider kannst Du aber nur Lieder über den Streamingdienst Deezer auf der Uhr speichern.

Übrigens kannst Du dank Fitbit Pay mit der Versa 3 kontaktlos an der Kasse zu bezahlen.

Akkulaufzeit

Nach unserer Erfahrung schafft die Fitbit Versa 3:

  • etwa 5 Tage im Alltag (Fitnesstracking & smarte Funktionen)
  • etwa 10 Stunden im GPS Modus

Fazit

Fitnessuhr Vergleich 2021Insgesamt bietet Dir die Fitbit Versa alle nötigen Funktionen, damit Du die Fitnessuhr auch als Tracker im Alltag verwenden kannst – Highlight ist das schöne Display & integriertes GPS.

Leider schränkt sich die Fitbit Versa 3 momentan unnötig selbst ein. Spotify Songs lassen sich zum Beispiel nicht auf der Uhr speichern – schade, hoffentlich wird dies in Zukunft angepasst.

Die Preis-Leistung ist dennoch sehr gut: Für etwa 200 Euro bekommst Du ein Modell, das beides ist – Smartwatch & Sportuhr!

Pro
Contra

5. Garmin Fenix 6 Saphir

Die Garmin Fenix 6 ist ohne Frage eine der besten Multisport Fitnessuhren überhaupt. Einziger Nachteil: Die Smartwatches sind teuer und liegen je nach Modell zwischen 500 bis über 1000 Euro.

Dafür kannst Du Dich auf die Garmin Fenix 6 immer verlassen, selbst auf dem Mount Everest oder im tiefsten Urwald.

Design

Vorweg will ich Dir eine kleine Garmin Fenix 6 Modellübersicht geben. Denn es gibt nicht einfach „die eine“ Garmin fenix 6 in unterschiedlichen Farben – das wäre ja viel zu einfach. Hier eine kleine Übersicht, damit Du die Modellbezeichnungen besser verstehen kannst. Kommen wir zunächst zu den unterschiedlichen Größen:

Garmin fenix 6 = 47 mm Gehäusedurchmesser – 549,99 UVP

Garmin fenix 6S = 42 mm Gehäusedurchmesser – ca. 100 Euro Aufpreis

Garmin fenix 6X = 51 mm Gehäusedurchmesser – ca. 50 Euro Aufpreis

Außerdem gibt es noch drei unterschiedliche Ausstattungslinien:

Saphir & PRO

Dieses „Update“ ist meist als Bundle verfügbar. Die Saphir Varianten sind auch mit den Vorteilen einer PRO Version ausgestattet.

Die Saphir Modelle sind durch ein kratzfestes Saphirglas geschützt, welches zum Beispiel bei Luxusuhren zum Einsatz kommt. Dieses Glas ist extrem hart und kann daher kaum zerkratzen.

Die PRO Variante bietet Dir gleich zwei Vorteile: Deine Fitnessuhr hat zunächst einmal einen viel größeren Speicher für Musik & Karten. Statt nur 64 MB stolze 32 GB. Außerdem lässt sich die Pro per WLAN verbinden.

Solar

Der Akku der Fitnessuhr lädt sich in der Sonne auf, sodass Du die Garmin Fenix noch länger nutzen kannst. Das ist zum Beispiel beim Wandern, Bergsteigen oder sogar auf einer Expedition ein großer Vorteil. Für normale Sportler wird sich die Solar Version aber nicht lohnen, denn die Garmin fenix verfügt über einen extrem langlebigen Akku – mehr dazu später.

Diese Solarausstattung ist nur in der großen Garmin fenix 6X verfügbar. Außerdem gibt es diese Fitnessuhr noch als Titan Variante: Dieses Modell ist robuster und trotzdem extrem leicht – und mit einem Preis von 1099 Euro nebenbei extrem teuer.

Für diesen Fitnessuhr Test habe ich die Garmin fenix 6 Saphir (Pro) unter die Lupe genommen. Das Modell bietet meiner Meinung nach die beste Preis-Leistung in der gesamten Fenix 6 Generation. Die 32 GB Speicher sind meiner Meinung nach ein Must-have für Musik und vor allem Offline Karten, welche sich per WLAN schnell herunterladen lassen. Es gibt speziell empfohlene Strecken für Radfahrer, Wanderer etc. – allein aus diesem Grund lohnt sich die PRO Version.

Durch das kratzfeste Saphirglas bleibt Dir die Garmin fenix 6 lange erhalten. Es bilden sich keine hässlichen Kratzer auf dem Glas, was sonst gerade bei Outdoorsportarten schnell passieren kann.

Das Einzige, was die Garmin Fenix 6 nicht hat, ist ein Touchdisplay. Du kannst dank der Drücker an der Seite des Gehäuses trotzdem schnell & präzise durch die zahlreichen Funktionen der Garmin Fenix 6 navigieren.

Funktionen

Da die Garmin fenix 6 sehr umfangreich ist, hier nur die wichtigsten Daten zur Hardware im Überblick:

  • 32 GB Speicher für Musik & Karten
  • 3,3 cm Display-Diagonale
  • Knöpfe für intuitive Bedienung
  • Kratzfestes Saphirglas
  • Bis 100 Meter wasserdicht

Wie bereits angesprochen: Die Garmin App ist die umfangreichste und am besten gestaltete App im Bereich der Smartwatches & Fitnessuhren. Mit der App kannst Du wirklich alles erfassen, was Du Dir vorstellen kannst.

Dank einer Wasserdichtigkeit von 10 bar ist kein Outdoorabendteuer zu viel für die Garmin Fenix 6. Ich kann leider nicht auf jede Sportarten eingehen, das wäre viel zu umfangreich. Hier nur eine kurze Liste der wichtigsten Sportarten:

  • Golfen
  • Joggen
  • Radfahren
  • Schwimmen
  • Wandern
  • Skifahren

Der einzige Nachteil: Die Garmin hat ein relativ klobiges Gehäuse, die vielen Features müssen schließlich irgendwo Platz finden. Trotz des großen Gehäuses bringt die Uhr nur knapp über 80 Gramm auf die Waage.

Akkulaufzeit

Die Garmin Fenix 6 kann mit einer langen Akkulaufzeit überzeugen:

  • GPS-Modus: bis zu 36 Stunden
  • GPS & Musik: bis zu 10 Stunden
  • GPS-Expeditionsmodus: 28 Tage
  • Batteriespar-Modus: 48 Tage
Fazit

Abschließend könnte man feststellen: Die Garmin Fenix 6 der Ferrari unter den Fitnessuhren – Teuer aber mit extrem viel Leistung. Die Fenix 6 ist schlichtweg die aktuell beste Fitnessuhr.

Bist Du ein ambitionierter Sportler und willst das letzte Prozent aus Dir herausholen? Dann ist die Garmin Fenix 6 ein perfektes Match für Dich!

Pro
Contra

6. Polar Grit X

Kommen wir nun zu einem brandneuen Modell von Polar: Diese Fitnessuhr ist in erster Linie für Outdoor gedacht. Wie ich zu dieser Schlussfolgerung komme?

Ganz einfach: Diese Fitnessuhr von Polar ist bis 100 Meter wasserdicht, verfügt über rutschfeste Drücker aus Edelstahl und hat zusätzlich zum GPS Sensor noch einen Magnetometer Kompass eingebaut, der Dir zuverlässig den Weg weist, auch wenn Du gerade keinen GPS Empfang hast.

Design

Im Vergleich zu anderen Fitnessuhren mit einem vergleichbaren Funktionsumfang (ich denke hier speziell an die Garmin fenix Modelle) ist die Polar Grit X nicht so klobig und trägt sich doch um einiges besser – besonders wenn  Du diese Fitnessuhr lange am Handgelenk trägst, zum Beispiel beim Wandern, wirst Du vom besseren Tragekomfort profitieren.

Außerdem ist diese Fitnessuhr vergleichbar leicht. Inklusive Armband wiegt die Polar Grit X gerade einmal 64 Gramm.

Der Touchscreen löst mit 240 x 240 Pixeln auf, was keine Steigerung darstellt im Vergleich zu älteren Modellen, wie zum Beispiel der Polar Vantage M. Dafür ist die Ablesbarkeit in der Sonne besser geworden – aber noch nicht auf dem Level von den Garmin Fitnessuhren.

Des Weiteren verzögert das Touchdisplay etwas, was aber in diesem Fall nicht sehr schlimm ist, denn beim Sport oder Outdoor Abenteuer wirst Du ohnehin die 5 Knöpfe an der Seite des Gehäuses nutzen.

Funktionen

Die Features und Sensoren der Polar sind im Prinzip sehr ähnlich mit denen der Garmin fenix 6:

  • Präzise Herzfrequenzmessung
  • Integriertes GPS mit Navigation
  • Barometer (Höhenmesser)
  • Magnetometer Kompass
  • Bis 100 Meter wasserdicht

Nur eine kleine Besonderheit sticht heraus: Polar hat mit dieser Fitnessuhr eine neue Funktion eingefügt, welche die aktuelle Steigung wiedergeben soll.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist sehr gut: Im Training mit Herzfrequenzmessung und GPS hält die Uhr laut Hersteller 40 Stunden, nach meiner Erfahrung dürfen es eher 25 bis 30 Stunden sein. Das ist dennoch ein erstaunlich guter Wert.

Im Alltag, mit Fitnesstracking und smarten Funktionen, hält die Grit X immerhin 7 Tage durch.

Fazit

Ich empfehle Dir die preiswerte Polar Grit X als Alternative zu den hochpreisigen Garmin Fenix Modellen. Der Funktionsumfang ist ähnlich und die Polar Grit X kann im Punkt Robustheit definitiv mithalten. Gerade für Outdoor Sportarten wie zum Beispiel Wandern, Radfahren oder auch Schwimmen ist diese Fitnessuhr eine gute Wahl

Pro
Contra

7. Suunto 9 baro

Für Wen?

Die Suunto 9 ist bis 100 Meter wasserdicht und mit einem Saphirglas ausgestattet. In Sachen Akkulaufzeit ist die Uhr auf Langzeitaktivitäten ausgelegt, so bietet Dir die Uhr z.B. über 100 Stunden ununterbrochenes Aktivitätstracking.

Beides macht die robuste Fitness Uhr für Fortgeschrittene Outdoor Sportler interessant, aufgrund weniger smarten Features handelt es sich bei der Suunto 9 nämlich eher um eine reine Sportuhr für Abenteurer.

Design

Wie bereits angesprochen ist die Suunto ausgesprochen robust. Mein persönliches Highlight ist das kratzfeste Saphirglas, welches selbst nach einigen Jahren noch wie neu aussehen wird.

Das darunter befindliche Touchdisplay könnte zwar etwas empfindlicher sein, dafür läuft es mit der Bedienung über die drei seitlichen Knöpfe umso besser – selbst mit Handschuhen.

Das Farbdisplay mit einer Auflösung von 320 x 300 Pixel wird von einer Lünette aus Edelstahl umschlossen, was für eine sehr hochwertige Optik sorgt. Obwohl der Rest des Gehäuses aus leichten glasfaserverstärktem Kunststoff besteht, bringt diese Fitness Uhr stolze 80 g auf die Waage.

Mit einem Gehäusedurchmesser von 50 mm ist die Suunto 9 ein echter Klopper. Der Tragekomfort leidet darunter kräftig – das hohe Gewicht macht die Sache nicht besser. Das ist mein größter Kritikpunkt, Du wirst diese Uhr auf jeden Fall am Handgelenk spüren und für schmale Handgelenke ist diese Fitnessuhr eher nicht zu empfehlen.

Funktionen

Selbstverständlich ist die Suunto mit einer präzisen Herzfrequenzmessung und einem Pulsoximeter ausgestattet. Außerdem finden sich bei der Uhr folgende wesentlichen Sensoren und Funktionen:

  • Barometer für Höhenmeter & Unwetterwarnung
  • Thermometer
  • Digitaler Kompass
  • Schrittzähler
  • Kalorienverbrauch
  • Schlafaufzeichnung

Insgesamt unterstützt die Fitnessuhr von Suunto 80 unterschiedliche Sportarten – also mehr als genug. Das Fitnesstracking ist in Präzision und Umfang vergleichbar mit anderen hochwertigen Fitnessuhren, zum Beispiel der Garmin Fenix 6.

Das GPS funktioniert ähnlich gut, wie bei den hochwertigen Modellen von Garmin – nur bei er Kartennavigation kann sich Suunto beim Konkurrenten noch eine Scheibe abschneiden.

Dank einer Wasserdichtigkeit von 10 bar ist diese Fitnessuhr bestens zum Schwimmen und Schnorcheln geeignet.

Was leider fehlt, ist ein Musikspeicher – den dürften viele schmerzlich vermissen. Außerdem gibt es so gut wie keine smarten Funktionen, wie das mobile Bezahlen. Die Suunto ist eben für den Sport gemacht und nicht wirklich alltagstauglich.

Akkulaufzeit

In Sachen Akkulaufzeit hat sich Suunto etwas Spezielles ausgedacht, nämlich den intelligenten Batteriemodus. Das Prinzip ist recht einfach. Beim Start der Aktivität wird angegeben, wie lange der Akku reichen wird. Dauert Deine Aktivität länger, kannst Du unterschiedliche Batterie-Spar-Stufen auswählen.

So wird die Akkulaufzeit zum Beispiel verlängert, indem die Uhr weniger GPS Messungen durchführt und die Strecke im Nachhinein berechnet. Nach meiner Erfahrung bleiben die Werte trotzdem genau, vor allem wenn Du Dich vergleichsweise langsam bewegst, zum Beispiel bei langen Wanderungen. Als Gegenbeispiel: Fährst Du mit dem Mountainbike kurvige Strecken Downhill, dann wird die Messung recht ungenau – hier empfiehlt sich daher kein Stromsparmodus.

Dein Training kann die Suunto je nach Stromsparmodus zwischen 25 und 170 Stunden aufzeichnen. Nutzt Du die Uhr im Alltag mit permanenter Fitness Aufzeichnung, dann reicht der Akku in etwa für eine Woche – das sind überzeugende Akkulaufzeiten.

Fazit

Die Suunto 9 ist eine hochwertige Outdoor-Sportuhr mit einem stolzen Preis von über 400 Euro. Dafür ist die Fitness Uhr nicht nur mit allen Sport-relevanten Funktionen ausgestattet, sondern eben ausgesprochen robust und langlebig.

Im Alltag kann diese Uhr zwar nicht überzeugen, dafür ist dieses Modell für extreme Einsatzzwecke geeignet, in denen die meisten anderen Fitnessuhren schlicht den Geist aufgeben würden. Ich sehe die Suunto 9 als würdige & etwas preiswertere Alternative zum bisherigen Platzhirschen unter den Fitnessuhren – der Garmin Fenix 6.

Pro
Contra

8. Garmin vivoactive 4 - Die Allrounder Sportuhr

Für Wen?

Bist Du auf der Suche nach einer wertigen Fitnessuhr für Alltag & Sport? Dann wird Dich die Garmin vivoactive 4 bzw. 4S durch umfangreiches Gesundheitstracking und ein schickes Design überzeugen.

Gleich erfährst Du außerdem, warum diese Fitness Uhr sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene perfekt geeignet ist.

Design

Der erste Eindruck fällt auf jeden Fall gut aus. Die vivoactive sieht dank einer Lünette aus Edelstahl sehr hochwertig aus.

Die vivoactive 4 gibt es in zwei unterschiedlichen Varianten, welche sich nur durch Größe & Akkulaufzeit unterscheiden. Während die vivoactive 4 mit einem Gehäusedurchmesser von 45 mm für Herren gut geeignet ist, soll die 4S mit schlankeren 40 mm Durchmesser eher die Damen ansprechen.

Unter dem robusten Gorilla Glas befindet sich ein Touchscreen – im Gegensatz zur Fenix oder Forerunner Serie von Garmin. Die Bedienung ist aber ebenso über die beiden Drücker an der Seite des Gehäuses möglich.

Das Memory-In-Pixel (MIP) Display hat eine Auflösung von 260 x 260 Pixel und ist selbst in der Sonne perfekt ablesbar. Dafür ist die Auflösung natürlich deutlich schlechter, als bei einem AMOLED Display, wie zum Beispiel bei der Garmin venu 2.

Wie von Garmin gewohnt ist nur die Lünette aus Edelstahl, der Rest des Gehäuses ist aus Kunststoff gefertigt, sodass die Uhr auf ein Gewicht von nur etwa 50 Gramm kommt. Das ist schon erstaunlich für eine doch recht große Fitness Uhr, der Tragekomfort ist zwar nicht perfekt, aber angenehm.

Wie gewohnt befinden sich wechselbare Kunststoffarmbänder an der Uhr, welche Du ganz einfach Zuhause austauschen kannst.

Funktionen

Features und Sensoren sind bei dieser Fitness Uhr reichlich vorhanden:

  • Herzfrequenzsensor
  • Pulsoximeter (Blutsauerstoff)
  • Integriertes GPS (+Galileo & GLONASS)
  • Barometer (Stockwerke + Höhenmesser)
  • Schrittzähler
  • Thermometer
  • Kompass
  • Kalorienverbrauch
  • Stresslevel & Body Battery

Und es kommt noch besser: Alle Versionen der vivoactive haben nun einen integrierten Musikspeicher, auf dem bis zu 500 Songs Platz finden.

Der einzige große Nachteil – in Sachen Funktionen – zwischen der vivoactive 4 und der (etwa doppelt so teuren) Garmin Fenix 6, ist der Multisport-Modus (z.B. für Thriathleten) und die Kartennavigation.

Besonders gut gefallen mit bei der vivoactive 4 die sogenannten On-Screen-Workouts. Die Uhr zeigt Dir animierte Übungen, die Du dann einfach nachmachen kannst. Die Übungen sind dann zu unterschiedlich intensiven Trainings zusammengestellt, sodass die Uhr sowohl für Einsteiger, als auch für fortgeschrittene Sportler Abwechslung bietet.

Selbstverständlich ist die Fitness Uhr mit einer Wasserdichtigkeit von 5 bar für Dein Schwimmtraining geeignet.

Akkulaufzeit

Wie bereits angesprochen, verfügt die kleinere vivoactive 4S über etwas weniger Akkukapazität, als die vivoactive 4.

In der Praxis sind die Akkulaufzeiten aber fast identisch, nur je nach Nutzung unterscheiden sich diese stark:

Akkulaufzeiten in der Praxis aber fast identisch, aber je nach Nutzung sehr unterschiedlich:

  • 7 Tage im Smartwatch Modus mit Herzfrequenzmessung
  • 6 Stunden mit zusätzlicher Musikwiedergabe
  • etwa 14 Stunden im GPS Modus
  • etwa 3 Stunden im Aktivitätsmodus + Musik & Trainingsanimationen

Fazit

Ich denke, dass die vivoactive 4 füllt genau die Lücke zwischen günstiger Fitnessuhr und teurem Profi-Equipment. Diese elegante Armbanduhr ist für Einsteiger und Fortgeschrittene gut geeignet und bietet insgesamt ein gutes Preis-Leitungs-Verhältnis.

Dank des schmaleren Gehäuses ist die vivoactive 4S für Damen mit einem schmalen Handgelenk die wohl beste Fitnessuhr auf dem aktuellen Markt.

Pro
Contra

9. Withings Steel HR Sport - Alltagstaugliche Fitnessuhr

Design

Die Withings Steel HR Sport Fitnessuhr ist vielseitig einsetzbar, denn es handelt sich bei diesem Modell um eine Hybrid Smartwatch. Das analoge Zifferblatt wird dabei durch ein Display ergänzt. Einen Touchscreen hat die Withings Steel HR zwar nicht, dafür macht diese schicke Fitnessuhr auch im Alltag eine gute Figur.

Allgemein sind Hybrid Uhren aktuell voll im Trend. Die modernen Hybrid Smartwatches sehen schick aus und bieten Dir gleichzeitig praktische Funktionen.

In meinem ausführlichen Artikel über Hybrid Smartwatches erfährst Du, worauf Du vor dem Kauf einer Hybrid Uhr achten musst.

Zurück zur Steel HR Sport: Die Withings Fitness Uhr ist bis 50 Meter wasserdicht und kann daher problemlos beim Duschen & getragen werden.

Bist Du Sportschwimmer? Dann empfehle ich Dir eine Fitnessuhr, welche bis mindestens 10 bar wasserdicht ist – oder ein Modell, bei dem der Hersteller die Wasserdichtigkeit beim Schwimmen garantiert.

Ansonsten können Sprünge ins Wasser oder schnelle Schwimmbewegungen das Gehäuse zu stark belasten und Wasser kann in die Fitnessuhr eindringen. Mit der Withings Steel HR Sport kannst Du laut Hersteller Dein Schwimmtraining problemlos aufzeichnen.

Besonders clever: Die Withings Steel HR Sport ist mit wechselbaren Uhrenarmbändern ausgestattet. Mit den passenden Ersatzarmbändern kannst Du diese Fitnessuhr von Zuhause aus zum Beispiel durch ein Leder- oder Stahlarmband ergänzen.

Im Lieferumfang ist bereits ein sportliches Silikonarmband enthalten, welches nicht nur hochwertig verarbeitet, sondern auch atmungsaktiv ist.

Funktionen

Bei dieser Uhr ist ein optischer Herzfrequenzsensor verbaut, mit dem Du Deinen Puls rund um die Uhr präzise erfassen kannst. Schlaftracking, Kalorienberechnung und Schrittzähler sind ebenfalls vorhanden und ziehen diese Daten in die Berechnung mit ein. Sogar Benachrichtigungen von Deinem Smartphone lassen sich von dem OLED Display ablesen.

Über die dazugehörige Health Mate App kannst Du unter anderem tägliche Schrittziele festlegen. Die Hybrid Smartwatch zeigt daraufhin immer an, wie viel Prozent Du von diesem Ziel bereits erreicht hast. Deinen täglichen Fortschritt kannst Du mittels des kleinen Zeigers auf der 6 Uhr Position erkennen.

Achja: Selbstverständlich ist die Fitnessuhr sowohl mit Android, als auch mit Apple Geräten kompatibel. Das gilt für alle Fitnessuhren in diesem Vergleich.

In der App kannst Du verschiedenste Sportarten tracken und Deine Erfolge übersichtlich darstellen lassen. Einen kleinen Einblick erhältst Du mit den folgenden Bildern:

Sportuhr Test 2021

Die Health Mate App ist leicht zu bedienen und selbst für Einsteiger verständlich gestaltet. Die Einrichtung wird Schritt für Schritt in der beiliegenden Anleitung (auf Deutsch) erklärt.

Ein weiterer Vorteil der App: Du kannst verschiedenste Geräte mit der Fitnessuhr koppeln. So kannst Du zum Beispiel die Withings WLAN Waage verbinden, um Dein Körpergewicht und Körperfettanteil automatisch in die Daten mit aufzunehmen. Zudem ist die Health Mate App mit vielen Drittanbietern (Fitbit, Strava, Apple Health etc.) kompatibel.

Leider ist die Steel HR Sport nicht mit so vielen Funktionen gesegnet, wie die anderen Sportuhren in diesem Vergleich. Für ein intensives Workout gibt es bessere Fitnessuhren, welche Du noch hier im Fitnessuhr Test 2021 im Detail kennenlernen wirst.

Mein größter Kritikpunkt bei der Withings Steel HR Sport: Es ist kein GPS Sensor integriert. Die Fitness Uhr kann dafür allerdings das Signal Deines Smartphones nutzen (Connected GPS).

Akkulaufzeit

Die lange Akkulaufzeit der Withings Steel HR Hybrid Uhr ist definitiv ein großer Vorteil. Das vergleichbar kleine Display der Fitnessuhr verbraucht natürlich kaum Strom – daher hält der Akku der Withings Steel HR bis zu 25 Tage.

Durch die lange Akkulaufzeit kannst Du die Withings Steel HR wunderbar im Alltag tragen und dauerhaft aktiver leben. Die Fitness Uhr motiviert Dich zum Beispiel durch die prozentuale Zielverfolgung rund um die Uhr zu mehr Bewegung.

Fazit

Insgesamt ist die Withings Steel HR Sport als eine Mischung aus Fitnessuhr, Armbanduhr & Fitnesstracker nur zu empfehlen. Die Uhr ist hochwertig verarbeitet und macht optisch einen tollen Eindruck.

Das einzige was fehlt, ist integriertes GPS – Connected GPS schafft hier Abhilfe. Wer allerdings viel Outdoor Sport betreibt und sein Handy nicht dabei hat, der sollte zu einer Sportuhr mit GPS Sensor greifen.

Dafür ist die Withings Steel HR Sport sehr alltagstauglich und für Fitness Einsteiger einfach perfekt. Sieh Dir jetzt die Withings Steel HR Sport im Shop an – diese Uhr ist dort auch mit weißem Zifferblatt verfügbar.

Außerdem ist diese Sportuhr aktuell für einen günstigen Preis zu haben. Mit dieser Fitnessuhr wird es Dir leicht fallen, in die Sportwelt einzutauchen & Deine Ziele zu erreichen.

Pro
Contra

10. Polar Vantage M

Kommen wir nun zu guter Letzt zu einer relativ alten Fitnessuhr von Polar. Doch trotz des Alters kann diese Fitnessuhr mit Ihren aktuellen Konkurrenten durchaus mithalten – und die Preis-Leistung ist über die Zeit natürlich immer besser werden.

Design

Die Vantage M ist mit einem GPS Sensor und einem präzisen Herzfrequenzmesser ausgestattet. Die Uhr ist selbst mit Armband nur 45 Gramm leicht. Das liegt an dem glasfaserverstärktem Plastikgehäuse.

Mit einem Gehäusedurchmesser von stolzen 46 mm ist diese Fitnessuhr ein ziemlich großes Kaliber. Passend dazu findest Du bei diesem Modell einen 1,2 Zoll (ca. 3 cm) breiten Touchscreen mit einer Auflösung von 240 x 240 Pixel.

Der einzige Nachteil ist, dass sich diese Fitnessuhr in der Sonne nicht so leicht ablesen lässt. Das Glas spiegelt deutlich mehr, als bei den aktuellen Fitnessuhren von Garmin.

Dafür stimmt das Tragegefühl. Mein Highlight: Die rutschfesten Knöpfe aus Edelstahl, die Du so nur bei der brandneuen Polar Grit X finden würdest.

Leider ist die Polar Vantage M nur bis 30 Meter wasserdicht und somit nur gegen Spritzwasser geschützt. Bedeutet: Händewaschen gerade noch okay, an Duschen oder Schwimmen ist nicht zu denken.

Funktionen

Und obwohl diese Fitnessuhr schon etwas in die Jahr gekommen ist, verfügt die Fitnessuhr über eine überraschend gute Akkulaufzeit. Im Trainingsmodus hält diese Fitnessuhr etwa 20 Stunden ohne aufladen durch.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit gibt Polar wie folgt an:

  • bis zu 30 Stunden im GPS Modus
  • bis zu 7 Tage im Alltag

Fazit

Die Polar Vantage M ist eine preiswerte Alternative und bietet für Fitness Einsteiger eine günstige Alternative. Mit der Polar Vantage M kannst Du relativ risikofrei herausfinden, ob eine Fitnessuhr Dir beim Training helfen kann.

Pro
Contra

Fitnessuhren FAQ

Welche sind die besten Fitnessuhren 2021?

Die besten Fitnessuhren in unserem Vergleich:

  • Withings Steel HR Sport – Für den Alltag
  • Fitbit versa 3 – Für Einsteiger
  • Garmin Fenix 6 – Für Profi Sportler
  • Withings ScanWatch – Für Gesundheitsdaten

Welche Fitnessuhr für Einsteiger?

Für Einsteiger, welche zum ersten Mal eine Fitness Uhr kaufen wollen, ist eine günstige Sportuhr die richtige Wahl. Ich empfehle Dir die Withings Steel HR Sport, denn diese ist besonders Alltags-freundlich. Ist Dir integriertes GPS wichtig, dann kannst Du zur preiswerten Fitbit versa 3 greifen.

Welche Fitnessuhr misst am genauesten?

Die Pulsmessung, Schrittzahl, Distanz und Geschwindigkeit beim Sport erfasst die Garmin Fenix 6 am besten. Im Alltag kann die Withings ScanWatch dank EKG, präziser Schlafanalyse und einer langen Akkulaufzeit überzeugen.

Wie genau ist die Herzfrequenzmessung am Handgelenk?

Die Herzfrequenzmessung am Handgelenk ist in keinem Fall so präzise, wie das bei einem Brustgurt der Fall ist. Die Messung am Handgelenk ist generell deutlich fehleranfälliger, nur wenn Du die Sportuhr eng am Handgelenk trägst, liefert Dir eine Fitnessuhr zuverlässige Daten.

Welche Sportuhr zum Laufen?

Die Garmin Forerunner Modelle eignen sich für Läufer gut. Jogger sollten auf jeden Fall zu einer Fitness Uhr mit integriertem GPS greifen. Sinnvoll ist außerdem ausreichend Speicherplatz für Musik & Kompatibilität mit Deinem Streaming Anbieter.

Welche Sportuhr zum Schwimmen?

Die Garmin Fenix 6 ist für Schwimmer am besten geeignet. Die Sportuhr ist bis 10 bar wasserdicht und kann Dein Schwimmtraining präzise aufzeichnen. Generell muss eine Sportuhr bis 5 bar wasserdicht sein, um mit dieser zu Schwimmen. Für Sportschwimmer ist eine 10 bar wasserdichte Fitness Uhr Pflicht.

Welche Fitnessuhr hat die beste Akkulaufzeit?

Die Garmin Fenix 6 und die Polar Grit X haben im Trainingsmodus die längste Akkulaufzeit, beide über 35 Stunden. Dank Connected GPS hat die ScanWatch im Alltag die längste Akkulaufzeit von etwa 30 Tagen.

Wie teuer ist eine gute Sportuhr?

Eine gute Sportuhr mit integriertem GPS kostet in der Regel 200 bis 600 Euro. Modelle mit Connected GPS sind für das Fitness-Tracking im Alltag besser geeignet und starten bereits bei 150 Euro.

Mein Fazit - Macht eine Fitnessuhr Sinn?

Meiner Meinung nach sind Fitnessuhren sowohl für Einsteiger, als auch für professionelle Sportler eine gute Hilfe. Bei jeder Sportart geht es im Endeffekt darum, besser zu werden als man selbst vor einer Woche. Eine Sportuhr hilft Dir dabei diese Entwicklung festzuhalten und Dich immer wieder durch neue Trainingsreize zu motivieren.

Sicherlich nimmt Dir eine Sportuhr nicht die ganze Arbeit ab. Aber die modernen Fitnesstracker helfen Dir dabei langfristig Deine Ziele zu erreichen. Und egal ob Du Muskeln aufbauen, Deine Rundenzeiten verbessern oder Gewicht verlieren willst: Eine Fitnessuhr ist eine enorme Hilfe.

Während Einsteiger noch mit einer günstigen Fitnessuhr oder normalen Smartwatch zurechtkommen, sollten erfahrene Sportler, insbesondere Läufer, Radfahrer und Schwimmer zu einer speziellen Sportuhr greifen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 99

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Letzte Aktualisierung am 28.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

6 Antworten

    1. Guten Tag Matthias,

      vielen Dank für Deine Frage. In der Tat hatte ich die Polar Grit X noch nicht selbst in der Hand, die Fitnessuhr steht aber ganz oben auf der Liste!

      Ich kann Dir daher nur im Bezug auf meinen ersten Eindruck aus der Ferne ein kleines Feedback geben.

      Die Polar Grit ist robust gebaut (Edelstahlgehäue!) und verfügt über GPS und Barometer. Außerdem ist eine neue Kartenfunktion / Routenplaner mit an Bord.

      Sehr gespannt bin ich, ob die Wetterlage von der Uhr wirklich gut bewertet wird, da bin ich aber eher skeptisch, ob dies wirklich sinnvoll ist.

      Meiner Meinung nach ist die Polar Grit vor allem für Outdoor gut geeignet. Ich denke da in erster Linie an Joggen, Wandern, Mountainbike oder Radfahren.

      Der Preis geht auf den ersten Blick ebenfalls in Ordnung. Die Polar hat auf jeden Fall alle wichtigen Sensoren und Funktionen mit an Bord. Außerdem ist die Uhr ist bis 10 bar wasserdicht – eine echte Seltenheit in dieser Preisklasse!

      Mehr kann ich so aus dem stehgreif leider (noch) nicht sagen, sorry. Eine Alternative auf ähnlichem Niveau wäre die Garmin Fenix 6, welche allerdings auch etwas teurer ist.

      Ich bin genauso gespannt auf diese Fitnessuhr wie Du! Solltest Du Dir die Polar zulegen, teile Deine Erfahrung gerne mit uns!

    1. Guten Tag,

      zunächst einmal haben Sie natürlich recht: Die Withings Steel HR Sport ist bereits relativ alt. Doch die Hybrid Smartwatch ist nicht veraltet.

      Ein präziser Herzfrequenzsensor, Wasserdichtigkeit bis 50 Meter, Connected GPS, 25 Tage Akkulaufzeit – die Withings kann durchaus mithalten.

      Der ausschlaggebende Punkt ist aber: Die Withings Steel HR Sport bietet eine gute Preis-Leistung und ist in vielen unterschiedlichen Situationen einsetzbar: Im Alltag & beim Workout.

      Natürlich gibt es eine Garmin Fenix 6, mit viel umfangreicheren Funktionen, quasi eine „bessere“ Fitnessuhr – aber nicht jeder will gleich über 500 Euro für eine Uhr ausgeben.

      Wir denken, dass die Withings Steel HR Sport ein guter Kompromiss ist und für Anfänger und Fortgeschrittene eine gute Wahl ist.

      Aber auch nicht für jeden: Ausdauersportler, Triathleten etc. werden mit der Fenix 6 zum Beispiel mehr anfangen können.

      Wenn Sie eine Hybrid Smartwatch der neusten Generation wollen, dann könnte die Withings Scanwatch (mit EKG) interessant sein, welche in wenigen Monaten erscheint.

      Mit freundlichen Grüßen

      Jonah Sandmann

  1. Eine Fitness Uhr mit connected-GPS auf Platz 1..
    Weiter braucht man nicht lesen um über die Sinnhaftigkeit dieser Top-10 Liste zu urteilen.

    1. Vielen Dank für Ihren Kommentar. Bitte verstehen Sie diese Top 10 Liste nicht falsch: Es ist kein Ranking, sondern eine Zusammenstellung der besten Modelle für die unterschiedlichsten Zielgruppen & Sportler. Bei der Withings Steel HR Sport ist die lange Akkulaufzeit der größte Pluspunkt – zudem ein guter Preis, sodass dieses Modell für die meisten Besucher interessant sein dürfte. Zudem wird Connected GPS klar als Negativpunkt aufgeführt. Andere Modelle mit integriertem GPS befinden sich ebenfalls in dieser Liste und sind dann zum Beispiel für erfahrene Sportler, für Läufer, Radfahrer oder auch Triathleten gedacht. Je nach Ansprüchen finden Sie im Artikel das passende Modell – Das wäre Ihnen auch aufgefallen, wenn Sie den Artikel tatsächlich bis zum Ende gelesen hätten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.