Die besten Smartwatches für Senioren

von | Zuletzt aktualisiert

Notrufuhr Test 2021Modernste Technologie speziell für Senioren: Diese Smartwatches & Notrufuhren sind für Personen im fortgeschrittenen Alter eine echte Erleichterung – und im Fall der Fälle sogar Lebensretter.

Viele Senioren sind im Alter auf Hilfe angewiesen. Eine Smartwatch für Senioren bringt Ihnen Sicherheit: Mit den intelligenten Uhren oder Armbändern kann zum Beispiel jederzeit ein Notruf abgesetzt werden.

In erster Linie sind die Notfalluhren aber dazu da, dass Senioren & deren Bezugspersonen rund um die Uhr in Kontakt bleiben.

In diesem Senioren Smartwatch Vergleich findest Du nicht nur die 8 besten Modelle, sondern auch eine umfangreiche Senioren Smartwatch Kaufberatung. Ich gehe zudem auf die wichtigen Features ein, die eine Notrufuhr besitzen sollte.

Top Notrufuhren für Senioren

Notfalluhr für Senioren - Worauf muss ich achten?

GPS Notrufuhr Test 2021

Du bist auf der Suche nach einer verlässlichen und guten Notfalluhr für Dich, Deine Bekannte oder auch Deine Eltern? Dann wirst Du hier alles über die richtige Notrufuhr für Deine Voraussetzungen finden. Jedoch solltest Du einiges vor dem Kauf der Notrufuhr beachten.

Um einen Überblick für die wichtigen Funktionen und Features einer Smartwatch für Senioren zu erhalten, habe ich eine Auflistung gemacht mit den bedeutendsten Aufgaben, die von einer Notrufuhr erfüllt werden müssen.

1. Einfache Bedienung:

Angefangen bei dem Erhalt der Notrufuhr und der ersten Einrichtung bis hin zur täglichen Handhabung ist alles möglichst verständlich erklärt.

Am beliebtesten ist die Bedienung mit nur einem Knopf, der als Notruftaste & zur normalen Steuerung dient.

Für eine Generation die mit Smartphones aufgewachsen ist, wäre eine Smartwatch mit Touchdisplay perfekt. Allerdings ist dies nichts für die Ältere Generation.

Zudem schränkt das Alter und auch Krankheiten die Mobilität sowie Beweglichkeit ein, was die Bedienung einer Smartwatch mit Touch komplett überflüssig macht.

Viele der Senioren Smartwatches haben keine App. Da diese ebenfalls bestimmte Voraussetzungen mit sich bringt. Zum Beispiel muss das Handy mit der App kompatibel sein und eine dementsprechende Systemversion besitzen. Zum anderen ist die Nutzung einer App für den Partner des Trägers einer Notrufuhr nicht immer einfach und verständlich.

So wird eher auf simplere Verfahren gesetzt. Vor allem da viele Hersteller einen kostenlosen Installationsservice bieten, der die Konfigurierung für Dich vornimmt.

2. Das Netz:

Das Mobilfunknetz mit dem sich die Notrufuhr verbindet, um das GPS zu nutzen und Du Telefonieren kannst, ist von entscheidender Wichtigkeit.

Häufig wird das 2G und 3G Netz von den Smartwatches genutzt. Dies ist bisher recht verlässlich gewesen. In Zukunft soll das 3G Netz in Deutschland abgeschafft werden, was dann wiederum zu Problemen führen kann.

Beide Mobilfunknetze sind überwiegend in der Schweiz abgeschafft. Für vereinzelte Dienste sind sie noch vorhanden. Dort wird komplett auf das 4g Netz gesetzt.

In Österreich sollen bis zum Jahr 2023 die beiden Mobilfunknetze abgeschafft werden und die Nutzung von 4g bevorzugt werden. Da das bisherige 2g und 3g Netz in Österreich sehr schlecht verteilt ist, kann es zu Verbindungsproblemen kommen.

Noch erfüllen die derzeitigen Notrufuhren ihren Zweck, was die Verbindung angeht. Jedoch wäre ein 4G Mobilfunknetz für die Senioren Smartwatches besser.

3. Freisprechfunktion: Über Mikrofon und Lautsprecher kannst Du Kontakt zu Deinen Helfern aufnehmen.

Die Lautsprecher besitzen immer eine eher erhöhte Lautstärke, damit der Träger die anrufende Person immer gut versteht.

Gleichermaßen ist es bei dem Mikrofon, welches eine wirklich gute Tonqualität besitzt.

3. GPS Ortung: Wird ein Notruf von der Senioren Smartwatch abgesendet, wird die GPS Position an festgelegte SOS Kontakte gesendet.

Der Standort der Notrufuhr lässt sich mit einem gesendeten SMS Code abfragen. Dabei erhältst Du eine SMS mit den derzeitigen GPS Daten.

Bestimmte Modelle an Senioren Smartwatches schicken jede Minute einmal die GPS Koordinaten an ein Smartphone. Hiervon ist abzuraten, da die Akkulaufzeit der Notrufuhr für Senioren deutlich geringer ausfallen wird.

4. SIM-Karte: Die meisten Notfalluhren verfügen über eine eigene SIM-Karte und funktionieren daher auch eigenständig ohne ein Smartphone.

Bei der Wahl für ein geeignetes Modell solltest Du darauf achten, ob sich schon eine SIM-Karte in der Notfalluhr befindet. Wenn dies der Fall ist, wirst Du ein monatliches Abo für die Karte abschließen müssen – die Kosten können von Hersteller zu Hersteller stark variieren.

Einerseits bekommst Du so schnell und einfach eine sofort einsatzbereite Notrufuhr für Senioren. Andererseits bist Du mit dem Tarif an die Kosten und das Modell gebunden. Du solltest auch in Betracht ziehen, dass eine Prepaid SIM-Karte vielleicht günstiger ist.

5. Erinnerungen/Alarm: Termine und Alarme zum Beispiel für die Medikamenteneinnahme können individuell eingestellt werden. Mit bis zu 5 Alarme sind bei den Notrufuhren einstellbar. So können mehrere Medikamentenerinnerung erstellt werden, die den Träger immer an bestimmten Zeiten zur Einnahme erinnern.

6. Wasserdichtigkeit: Grundsätzlich sind alle Modelle der Notrufuhren in diesem Test Spritzwasser geschützt. Somit kannst Du mit den Seniorenuhren Duschen gehen. Es kann unter Umständen vorkommen, dass ein zu starker Strahl auf die Notrufuhr triff und Flüssigkeit eintreten kann. Ein Untertauchen ins Wasser oder Schwimmen ist nicht möglich. Das liegt an dem Mikrofon und dem Lautsprecher, welche sich nur sehr schwer vor dem Eindringen von Wasser schützen lassen.

 

7. Akkulaufzeit: Die Akkulaufzeit kann etwa eine Woche betragen. Natürlich ist die Akkulaufzeit von den jeweiligen Einstellungen und der Intensität der Nutzung abhängig. Die Notfalluhren warnen außerdem, zum Beispiel per SMS, vor einem geringen Akkustand.

Hier findest Du die Akkulaufzeiten ausgewählter Notrufuhren im Vergleich:

Notrufuhr Test 2021

Willst Du noch mehr erfahren? Keine Sorge! Am Ende dieses Artikels findest Du eine umfangreiche Kaufberatung. Kommen wir aber jetzt zunächst einmal zu den meiner Meinung nach die besten Smartwatches für Senioren. Vielleicht ist ja das passende Modell für Dich dabei.

1. tellimed Solino - GPS Notruf Uhr

Design

Diese Notfalluhr von tellimed wurde speziell als Senioren Smartwatch entwickelt. Doch auf den ersten Blick sieht man es diesem Modell gar nicht an: Das Gerät sieht auf den ersten Blick eher aus, wie eine gewöhnliche Smartwatch.

Auch der Tragekomfort erinnert an eine leichte Sportuhr. Dank des geringen Gewichts von gerade einmal 40 Gramm stört dieses Notfallarmband auch nach langem Tragen am Handgelenk nicht.

Wie viele andere Notrufuhren in diesem Vergleich auch verfügt die tellimed Solino nur über einen einzigen Knopf. Das macht die Bedienung der Notrufuhr entsprechend einfach und empfehlenswert.

Wir haben die tellimed ausgiebig getestet und ihr selbst einen eigenen Beitrag gewidmet. In diesem tellimed Solino Test gehen wir auf unsere Erfahrung mit der Senioren Smartwatch ein. Wir haben alle Funktionen wie das Herzfrequenztracking, die GPS Ortung, die Programmierung und den Notruf getestet und teilen dort unseren Eindruck mit Dir. Hier kommst Du zu dem tellimed Solino Notrufuhr Test.

Das Gehäuse der tellimed Solino ist außerdem nach der Schutzklasse IP44 gegen Wasser geschützt. Du kannst diese Notrufuhr daher ohne Probleme zum Beispiel unter der Dusche tragen. Jedoch ist das Modell nicht zum Schwimmen geeignet, daher solltest Du das eintauchen Unterwasser besser vermeiden.

Funktionen

Die Notfall Uhr verfügt insgesamt über mehr als 14 unterschiedliche Funktionen. Vorweg: Du musst natürlich nicht alle Features der Uhr nutzen. Bei diesem Gerät lässt sich eigentlich alles so einstellen, wie Du Dir es wünscht.

Zunächst zur wichtigsten Funktion: Dem Notruf. Hält der Träger den Knopf kurz gedrückt, so wird  ein Notruf ausgelöst. Beim Auslösen eines Notrufs werden nacheinander die entsprechend eingerichteten Notfallkontakte angerufen. Des Weiteren erhalten die SOS Kontakte eine SMS mit der GPS Position der tellimed Solino.

Diese Senioren Smartwatch hat ein Mikrofon und einen lauten Lautsprecher verbaut. Du kannst also im Notfall mit Deinen Helfern sprechen – dank einer Freisprechfunktion.

Das Gerät verfügt außerdem über eine OK-Taste. Das bedeutet: Zu einer von Dir frei festgelegten Uhrzeit kannst Du mit einem Knopfdruck bestätigen, dass es Dir gut geht.

Außerdem verfügt die Notfall Uhr über einen integrierten Herzfrequenzsensor. Solino misst über den Tag verteilt automatisch Deinen Puls – Du kannst die Pulsmessung aber auch manuell starten. Leider ist die Messung nicht die genauste, daher ist es eher ein kleines Gimmick als wirklich hilfreich.

Auch was die Einrichtung und Bedienung angeht, ist tellimed gut aufgestellt. Dank einer umfangreichen Bedienungsanleitung und einen persönlichen Support, kann absolut jeder dieses Gerät verwenden,  egal wie viel Erfahrung mit modernen technischen Geräten bereits vorhanden ist.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist bei einer Senioren Smartwatch natürlich ebenfalls wichtig. Dieses Modell muss etwa einmal die Woche aufgeladen werden. Damit Deiner Notfalluhr nicht versehentlich der Saft ausgeht, warnt Solino per SMS über einen niedrigen Akkustand.

Notfalluhr Vergleich 2021

Das passende Ladekabel inklusive Stecker ist selbstverständlich bereits im Lieferumfang enthalten.

SIM-Karte

Solino funktioniert mittels einer SIM-Karte, welche nicht im Lieferumfang enthalten ist. Du kannst Dich frei für einen Anbieter (z.B. Telekom) entscheiden, egal ob Prepaid oder Vertrag. Daher funktioniert die Notrufuhr auch im Ausland – es ist dann natürlich sinnvoll entsprechend eine SIM-Karte aus der Schweiz oder Österreich zu verwenden.

Ansonsten gibt es keine monatlichen Kosten – tellimed verzichtet auf ein Abo-Modell.

Das Werkzeug zum Einsetzen der SIM-Karte ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Auch hier ist die Bedienungsanleitung sehr hilfreich.

Fazit

Wie Du siehst, ist die tellimed Solino eine sehr durchdachte Notrufuhr. Das Design ist sehr schlicht und verrät nicht auf den ersten Blick, dass es sich um eine Senioren Smartwatch handelt.

Leider wird der Anruf nicht übersprungen, wenn ein Anrufbeantworter an den Notruf der Solino geht. Somit wird in einem solchen Fall etwas Zeit vergehen bis der nächste Notfallkontakt angerufen wird.

Ansonsten kann ich diese Smartwatch für Senioren wirklich empfehlen. Es ist eine große Erleichterung für den Träger und die Angehörigen.

PRO

CONTRA

2. bembu GPS Watch PRO - Mit Sturzerkennung

Design

Bei der Bembu ist schon deutlich mehr erkennbar, dass es sich um eine Notrufuhr handelt. Das Gehäuse ist mit einer Höhe von 15 mm eher auffällig und etwas klobig. Auch bei der Bembu Senioren Smartwatch ist nur ein Knopf vorhanden um die Uhr zu steuern und einen Notruf abzusetzen.

Das Farbdisplay zeigt Dir die aktuelle Uhrzeit, den Mobilfunkempfang und den Akkustand an. Die Armbänder lassen sich übrigens ganz ohne Werkzeug Zuhause austauschen. Zu der Bembu Notrufuhr passen Standard 20 mm Ersatzarmbänder, sodass Du die Notrufuhr zum Beispiel auch mit einem Lederarmband tragen kannst.

Das Gehäuse der Notrufuhr ist nach Norm IP67 gegen Wasser geschützt. Daher kann die Bembu Senioren Smartwatch ohne Probleme auch in der Dusche und im Bad getragen werden. Jedoch ist auch mit der Smartwatch kein untertauchen in Wasser möglich.

Funktionen

Die Bembu GPS Watch PRO ist die erste vollwertige Notrufuhr mit einer Sturzerkennung. So funktioniert die intelligente Funktion:

1. Sturz: In der ersten Phase wird ein Fall erkannt.

2. Aufprall: In der nächsten Phase wird ein Aufprall erfasst.

3. Beobachtungsphase: Wenn nach dem Aufprall keine Bewegung mehr stattfindet, wird Bewegungsunfähigkeit angenommen und automatisch ein Notruf abgesetzt.

4. Alarm: Der Notruf & die GPS Position wird an Deine Notfallkontakte gesendet. Findet in der Beobachtungsphase eine Bewegung statt, wird kein automatischer Notruf abgesetzt, um Fehlalarme zu verhindern. Es kann natürlich manuell ein Notruf ausgelöst werden.

Du kannst die Sturzerkennung der Notrufuhr natürlich auch deaktivieren. Wichtig: Die Empfindlichkeit dieser Funktion lässt sich ebenfalls in drei verschiedenen Modi einstellen. Dabei wird die Intensität geändert, die nötig ist, um einen Sturz zu erkennen.

Selbstverständlich verfügt die Bembu auch über eine Notruffunktion. Ähnlich wie bei der tellimed Solino, werden auf Knopfdruck Deine SOS-Kontakte angerufen und erhalten eine SMS mit der GPS Position.

Zusätzlich verfügt über diese Funktionen:

  • Ortungsfunktion
  • Notrufuhr Anrufen
  • Intelligenter Geozaun
  • Medikamentenerinnerung
  • Akkuwarnung

SIM-Karte

GPS Notfalluhr Test 2021

Im Lieferumfang ist bereits alles enthalten, was Du für die Einrichtung benötigst. Die Notrufuhr von Bembu ist übrigens bereits mit einer integrierten SIM-Karte versehen. Daher brauchst Du keine SIM-Karte kaufen und diese auch nicht selbst verbauen und einrichten.

Die Rufnummer der Senioren Smartwatch befindet sich im Karton – Du musst diese jedoch zuvor aktivieren. Dafür ist eine Servicepauschale von Bembu nötig. Diese bewegt sich aber im Rahmen und ist nicht teurer, als eine normale Prepaid SIM-Karte.

Du kannst Dich zwischen einer monatlichen Pauschale von 6 Euro (monatlich kündbar) und einem günstigeren Jahresabo (jährlich kündbar) von 48 Euro entscheiden.

Akkulaufzeit

Notrufuhr mit SturzerkennungDas magnetische Ladekabel (geliefert mit Adapter) lädt die Uhr in etwa 2 Stunden wieder auf 100 Prozent auf. Die Akkulaufzeit beträgt, je nach Nutzung, etwa 4-5 Tage. Das ist meiner Meinung nach vollkommen ausreichend für eine Senioren Smartwatch.

Fazit

Einziger Nachteil gegenüber der tellimed Solino: Die Bembu verfügt nicht über einen integrierten Herzfrequenzsensor. Dafür findet sich der Hinweis „Made in Austria“ auf der Gehäuserückseite.

Insgesamt handelt es sich hier um eine ausgeklügelte Notrufuhr mit vielen nützlichen Funktionen – die Sturzerkennung ist dabei besonders praktisch. Leider kann dieser sich unter Umständen mal so betätigen und versehentlich einen Notruf absetzen. Dank einer hochwertigen Verarbeitung trägt sich die Bembu SOS Smartwatch angenehm am Handgelenk.

PRO

CONTRA

3. tellimed Carino - Preiswertes Notrufarmband

Die tellimed Carino ist dem Solino Modell von tellimed sehr ähnlich, das Notruf Armband verfügt jedoch über weniger Funktionen und eine geringere Akkulaufzeit.

Design

Bei der Carino handelt es sich um ein einfaches Notrufarmband. Über einen großen roten SOS Knopf lässt sich der Notruf auslösen. Durch das Drücken des anderen Knopfes kannst Du einen voreingestellten Kontakt anrufen, mit dem Du häufig in Verbindung stehst.

Das macht die Bedienung im Alltag auf jeden Fall sehr einfach, nur sieht jeder auf den ersten Blick, dass es sich um ein Notrufarmband handelt – und das gefällt nicht jedem Senioren.

Die Notrufuhr ähnelt äußerlich sehr der tellimed Solino. Sie kommt in derselben Form mit einem angenehmen Silikonarmband in Schwarz.

Zudem verfügt die Carino über eine LED Anzeige, welche Dir den Status des Armbandes wiedergibt, Dich bei einem niedrigen Akkustand oder Fehlern darauf hinweist.

Die tellimed Carino ist nach IP44 wasserdicht und kann daher auch unter der Dusche getragen werden.

Funktionen

Die tellimed Carino gibt es in zwei unterschiedlichen Versionen, nämlich mit oder ohne GPS. Diese Modelle unterscheiden sich natürlich auch im Preis: Ohne GPS kostet die Carino 129 Euro und mit GPS 169 Euro.

In jedem Fall verfügt die Carino über eine Notruffunktion. So aktivierst Du den Notruf bei der tellimed Carino:

1. Die SOS-Taste 3 Sekunden lang gedrückt halten, um einen Notruf auszulösen.

2. Eine Sprechverbindung zu Deinen SOS-Kontakten wird aufgebaut. Zusätzlich wird Deine GPS Position per SMS versendet – solltest Du über die GPS Version verfügen.

3. Ruhig bleiben – alles wird gut. Deine SOS-Kontakte organisieren Hilfe, damit Du schnell in Sicherheit bist. Hilfe ist schon auf dem Weg.

Damit Du die Carino nutzen kannst, benötigst Du noch eine SIM-Karte im Nano-Format. Welchen Anbieter Du dabei wählst, ist Dir selbst überlassen.

Wie auch bei der tellimed Solino werden Deine medizinischen Daten ausschließlich auf dem Armband selbst gespeichert und nicht auf irgendwelchen Servern.

Auf der Notrufuhr für Senioren kannst Du 3 SOS Kontakte speicher, die bei einem Notruf der Reihe nach kontaktiert werden. Mit dem Knopf, auf dem sich Lautsprecher Symbol befindet, kannst Du einen bestimmt Kontakt direkt kontaktieren. Somit ist die bestimmte Person sofort erreichbar ohne einen Notruf zusenden.

 

Akkulaufzeit

Der Hersteller verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu 5 Tagen. Dies ist selbstverständlich von der Nutzung der Notrufuhr abhängig. Jedoch lässt sich die 5-tägige Akkulaufzeit durchaus einfach erreichen, vor allem da die Carino geringe Funktionen aufweist.

Bei einem geringen Akkuzustand warnt die Seniorenuhr Dich mit einer Warnung.

SIM-Karte

Für die Nutzung der Senioren Smartwatch wird eine SIM-Karte im Nano Format benötigt.

 

Fazit

Die tellimed Carino ist einfach zu bedienen und tut, was sie soll. Die restlichen Funktionen sind nicht wirklich umfangreich und die Carino ist leider schnell als Notrufarmband zu erkennen. Ansonsten ist die Carino eine günstige Alternative, um immer und überall schnell Hilfe organisieren zu können.

PRO

CONTRA

4. Smartwatcher Essence - Die beste Notfalluhr mit Sicherheitszone

Bei dieser Notfalluhr von Smartwatcher handelt es sich ebenfalls um eine Smartwatch, welche speziell für Senioren entwickelt wurde. Diese elegante Notrufuhr fügt sich perfekt in Deinen Alltag ein.

Wir haben dieses Modell ganz genau unter die Lupe genommen, um die Funktionalität der Senioren Notfalluhr zu testen. In unserem Test gehen wir genauer auf die einzelnen Funktionen und Features der Essence ein und erklären Dir die Bedienung. Hier kommst Du zu unserem Review der Smartwatcher Essence.

Dieses Modell verfügt über sämtliche gängigen Funktionen, die eine gute Notfalluhren besitzen sollte. In diesem Fall musst Du bei einem Notfall nur auf die rote Taste drücken, um Dich mit einer spezialisierten Notfallzentrale in Verbindung zu setzen. Auch bei diesem Modell wird der GPS Standort direkt weitergegeben.

Die Smartwatcher Essence ist optimal, wenn Du Dich jederzeit sicher und verbunden fühlen möchtest. Da eine SIM-Karte sowie  Mikrofon und Lautsprecher verbaut sind, lassen sich selbst ohne Smartphone, anrufe mit der Notfalluhr durchführen.

Die größte Besonderheit ist das „Geo-Zaun“ Feature. Du kannst ganz einfach Deine Sicherheitszone definieren. Deine SOS Kontakte erhalten eine Nachricht, falls Du diese verlässt.

Des Weiteren verfügt die Senioren Smartwatch über einen Inaktivitäts-Sensor. Deine Bezugspersonen erhalten eine Benachrichtigung bei körperlicher Inaktivität. Ein einstellbarer Timer überprüft regelmäßig, ob Du Dich bewegst, selbst kleine Bewegungen bestätigen dabei Deine Sicherheit.

PRO

CONTRA

5. TCL MT40SX - Preiswerte Senioren Smartwatch

Kommen wir nun zu einer Senioren Smartwatch von TLC. Dieses Modell kostet rund 140 Euro und ist damit deutlich günstiger, als vergleichbare Notfalluhren. Doch was kann die Smartwatch? Hier sind die größten Vor- & Nachteile der Notfalluhr.

Zunächst einmal ist das Design der Smartwatch sehr schick & modern. Das Gerät trägt sich sehr angenehm und fällt überhaupt nicht als Notfalluhr auf.

Die größte Besonderheit bei dieser Smartwatch ist wohl die integrierte Kamera. Über diese lassen sich sogar Videoanrufe tätigen. Du kannst außerdem Bilder empfangen oder sogar senden.

Natürlich hast Du auch bei dieser Smartwatch für Senioren die Möglichkeit, eine SIM-Karte einzubauen. Dann ist die Smartwatch auch ohne Handy vollständig funktionstüchtig.

Durch die SIM-Karte ist dann auch zum Beispiel eine GPS Ortung, Notfallanrufe, SMS Benachrichtigungen und ähnliches möglich. Die SIM-Karte ist jedoch nicht im Lieferumfang enthalten und muss separat gekauft werden.

Besonders gut gefallen mir die individuellen Erinnerungen. So kannst Du ganz nach Bedarf an Termine oder auch an die tägliche Medikamenteneinnahme erinnert werden.

Die Bedienung erfolgt über einen Touchscreen und ist bereits möglichst intuitiv gestaltet. Allerdings ist die Handhabung meiner Meinung nach bei dem vorherigen Modell (Solino) etwas besser an ältere Menschen angepasst.

Ein weiterer Nachteil ist, dass die Smartwatch nicht über einen Herzfrequenzsensor verfügt. Die Uhr verfügt zwar über ein tägliches Aktivitätstracking und eine Schlafüberwachung – diese ist ohne Pulsmessung aber deutlich weniger aussagekräftig.

Dafür lassen sich die Armbänder bei diesem Modell ganz einfach austauschen. Du kannst die Smartwatch als individuell an Deinen Geschmack anpassen.

Insgesamt handelt es sich hier um eine preiswerte Notfalluhr mit den wichtigsten Funktionen. Man merkt allerdings, dass die Smartwatch nicht speziell für Senioren entwickelt wurde.

PRO

CONTRA

6. Zembro - Notrufarmband für Senioren

Bei diesem Notfallarmband fällt sofort das schlichte Design ins Auge. Das Display ist im Standby Modus gar nicht zu erkennen, wodurch sich das Notfallarmband  des belgischen Herstellers Zembor gut tarnt.

Da Armband trägt sich ausgesprochen gut. Das Band ist innen wicht, lässt sich mühelos anlegen und stört im Alltag nicht. Das Gehäuse ist zudem robust gebaut und sogar wasserdicht.

Die Bedienung des Armbandes funktioniert ausgezeichnet und ist speziell für ältere Menschen konzipiert. Die Benutzeroberfläche ist  simpel gehalten und auch für Senioren verständlich.

Da dieses Armband nicht über ein hochauflösendes Display verfügt, verbraucht das Gerät kaum Strom. Bei täglicher Nutzung musst Du dieses Armband lediglich einmal in der Woche laden. Der Akkustand ist auch in der dazugehörigen App ersichtlich und Du wirst an einen geringen Akkustand erinnert.

Was mir bei diesem Notfallarmband besonders gut gefällt ist das Telefonieren. Selbstverständlich ist dafür eine SIM-Karte im Gerät vorgesehen.

Die Besonderheit bei diesem Gerät ist jedoch, dass ein Abo-Modell vorgesehen ist. Für 15 Euro im Monat kannst Du unbegrenzt oft den Alarm betätigen und erhältst Du eine unbegrenzte Sprechzeit.

Ein professioneller 24-Stunden-Notruf kann optional für 12 Euro monatlich hinzugebucht werden. 

Eine zusätzliche SIM-Karte muss in keinem Fall mit angeschafft werden.

Mein Fazit: Bei diesem Notfall Armband handelt es sich definitiv um ein Premium Produkt, welches dementsprechend teuer ist. Der Hersteller bietet aber auch an, das Gerät für 29 Euro im Monat zu mieten. Das macht zum Beispiel nach einem Reha-Aufenthalt (oder ähnlichem) Sinn.

PRO

CONTRA

7. Dosch&Amand Hausnotruf ohne Vertrag

Dieses Gerät einen privat organisierten Hausnotruf ohne monatliche Kosten. Dieser Notrufknopf kann zum Beispiel als Halsband getragen werden und bietet vielseitige Funktionen.

Design

Dieses Notrufgerät ist mit einer Schlaufe versehen und kann daher bequem als Halsband getragen werden.

Eine LED Leiste, welche sich um den Notrufknopf befindet, gibt den aktuellen Status des Geräts wieder. Ansonsten ist das Design simpel gehalten – sodass die Bedienung auch entsprechend einfach ist.

Im Lieferumfang befindet sich außerdem eine kontaktlose Ladeschale – das Gerät kann einfach auf die Schale gelegt werden und lädt automatisch.

Funktionen

Die größte Besonderheit bei diesem Notfallknopf für Senioren: Das Gerät funktioniert mit einem WLAN-Router und benötigt daher keine SIM-Karte – und verursacht dementsprechend auch keine laufenden Kosten.

Der Nachteil ist natürlich, dass dieses Gerät nur Zuhause funktioniert und nicht unterwegs beim Einkaufen oder ähnlichem.

Ansonsten ist dieses Notrufgerät mit vielen Features versehen:

  • Raucherkennung
  • Sturzerkennung mit automatischem Notruf
  • Erinnerungsfunktion für Medikamente oder Wecker

Natürlich lässt sich das Gerät auch als DECT Telefon verwenden. Die Freisprechfunktion funktioniert dabei sehr gut, denn der Lautsprecher hat eine gute Lautstärke.

Akkulaufzeit

Etwa 5 Tage Akkulaufzeit bei normalem Gebrauch.
 

SIM-Karte

Keine SIM-Karte enthalten & keine SIM-Karte benötigt.

Fazit

Dieses Notrufsystem von Dosch&Amand ist für den Gebrauch Zuhause bestens ausgestattet. Da es über keine SIM Karte verfügt, kannst Du das Notrufsystem leider nur in den eigenen vier Wänden verwenden – im Gegenzug fallen keine laufenden Kosten an.

PRO

CONTRA

Senioren Smartwatches Kaufberatung

Wie Du nun mit Sicherheit bereits festgestellt hast, sind Smartwatches nicht nur für junge Menschen attraktiv. Auch Senioren profitieren von den praktischen – teilweise sogar lebensrettenden – Funktionen einer Senioren Smartwatch.

In den meisten Fällen wird der Funktionsumfang bewusst limitiert, damit auch älteren Menschen die Bedienung leicht von der Hand geht.

Ich will nun auf die wichtigsten Funkionen und Merkmale der Senioren Smartwatches eingehen, auf die Du vor dem Kauf unbedingt achten solltest.

1. Einfache Bedienung bei Smartwatches für Senioren

Eine einfache und verständliche Bedienung ist bei den Smartwatches für Senioren extrem wichtig. Denn mal ehrlich: Fällt die Bedienung schwer, wird die Smartwatch nicht genutzt – und dann nützen auch die besten Funktionen und Sensoren recht wenig.

Häufig findest Du aus diesem Grund bei einer Notfalluhr große Knöpfe, sodass die Bedienung auch ohne Touchscreen funktioniert. In den meisten Fällen ist sogar nur ein Knopf – der Notrufknopf – vorhanden.

2. Wichtige Funktionen einer Senioren Smartwatch

Diese Tools kannst Du von einer Notfalluhr erwarten:

  • GPS Ortung in Notfällen
  • Alarm auf Knopfdruck
  • Jederzeit telefonisch erreichbar
  • Weitergabe von Gesundheitsdaten an Rettungsdienst
  • Individuelle Alarme/Erinnerungen
  • Tägliche Okay Taste / Entwarnung

Diese Tools sind nützlich, aber nicht immer vorhanden:

  • EKG / Pulsmessung
  • Geo-Zaun
  • Kamera

3. Die Akkulaufzeit einer Senioren Smartwatch

Eine lange Akkulaufzeit ist bei einer Senioren Smartwatch selbstverständlich enorm wichtig.

Damit Du niemals vergisst den Akku Deiner Senioren Smartwatch zu laden, sendet die Uhr eine Warnung per SMS auch an Deine Bezugspersonen.

In den meisten Fällen müssen die Uhren lediglich einmal in der Woche für 1 bis 2 Stunden laden und sind dann wieder voll einsatzfähig.

Häufige Fragen zu Senioren Smartwatches

An dieser Stelle will ich kurz die wichtigsten Fragen rund um das Thema Smartwatch für Senioren kurz und knackig beantworten.

1. Brauche ich ein aktuelles Smartphone, damit die Senioren Smartwatch funktioniert?

Nein, in der Regel wird gar kein Smartphone benötigt. Die meisten Notrufarmbänder verfügen über eine eigene SIM-Karte und sind somit eigenständig nutzbar.

Angehörige jedoch brauchen in der Tat ein Smartphone, um Anrufe entgegenzunehmen oder auf andere Funktionen, wie zum Beispiel der GPS Ortung, zuzugreifen.

2. Benötige ich für eine Senioren Smartwatch eine SIM-Karte?

Ja, für eine Senioren Smartwatch wird eine SIM-Karte benötigt. Nur so lassen sich Telefonate und andere Mitteilungen übermitteln. Auch für die Ortung spielt die SIM-Karte eine große Rolle, insbesondere bei Notrufen.

Doch nicht bei jedem Modell muss eine SIM-Karte zusätzlich gekauft werden. Es gibt Hersteller, die über eine integrierte SIM-Karte verfügen und dann über eine monatliche abrechnen.

Informiere Dich am besten vor dem Kauf, ob eine zusätzliche Karte benötigt wird.

3. Wie viel kostet eine gute Smartwatch für Senioren?

Die Notruf Smartwatches, welche speziell für Senioren entwickelt wurden, kosten zwischen 100 und 300 Euro. Es gibt außerdem auch normale Smartwatches, welche über nützliche Funktionen für ältere Menschen verfügen, wie ein EKG, Sturzerkennung oder ähnliches. Ein Beispiel wäre hier die Apple Watch 5. Diese liegt jedoch bei stolzen 550 Euro in der LTE Variante.

4. Welche Alternativen zu einer Senioren Smartwatch gibt es?

Wie bereits gerade angesprochen, gibt es durchaus Smartwatches, welche zwar nicht speziell für Senioren entwickelt wurden, aber dennoch über einige sinnvolle Funktionen für diese Zielgruppe verfügen.

Hier ein paar Features im Überblick:

  • Pulsmessung
  • EKG
  • GPS Tracking

Hier ist allerdings die Bedienung der Smartwatch die größte Hürde. Meist wird außerdem ein modernes Smartphone benötigt, um von allen Funktionen einer klassischen Smartwatch profitieren zu können.

Mein Fazit: Ist eine Smartwatch für Senioren sinnvoll?

Meiner Meinung nach macht eine Senioren Smartwatch viel Sinn, wenn die besagte Person häufig alleine ist. Es kommt aber sehr darauf an, das passende Modell zu finden.

Die speziell entwickelten Senioren Smartwatches sind für den Träger und für Angehörige eine große Erleichterung. Sie bieten nicht nur bei einem Unfall schnellen Kontakt, sondern können auch so zur Kommunikation genutzt werden.

Auf diese Art und Weise kann eine Smartwatch für Senioren die Lebenssituation deutlich erhöhen und im Ernstfall Leben retten.

Je nach Bedarf ist eher eine Notrufuhr oder auch ein einfacher Notrufknopf genügend. Wobei eine Notrufuhr für Senioren mehr Verbindung schafft.

Das wissen, dass Sie jederzeit mit dem träger der Notrufuhr telefonieren können erleichtert mehr als nur der Gang zu dem Telefon.

Die 8 besten Smartwatch Modelle für Senioren

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 57

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Letzte Aktualisierung am 29.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API