Smartwatcher Essence Test

Smartwatcher Essence - Senioren Smartwatch im Test

von | Zuletzt aktualisiert – Unterstützt durch Smartwatcher

Bei den SOS Notrufuhren wird die modernste Technologie genutzt, um Senioren mehr Sicherheit zu bieten. Durch praktische Funktionen wird sowohl für den Träger als auch deren Angehörigen ein Stück Lebensqualität wiederhergestellt.

In diesem Test geht es im Speziellen um die Smartwatcher Essence: Diese Notfalluhr wurde, wie so viele hochwertige Armbanduhren auch, in der Schweiz entwickelt.

In diesem umfangreichen Review zeige ich Dir nicht nur diese Uhr im Detail, sondern auch alle Funktionen in der Praxis. Darunter zählen zum Beispiel eine GPS-Ortung, ein SOS Knopf, eine Freisprechfunktion und vieles mehr.

Dazu kommt ein elegantes Design, wodurch die Smartwatcher Essence auf den ersten Blick gar nicht als Notfalluhr zu erkennen ist. Stellt sich nur die Frage: Kann die Senioren Smartwatch halten, was Sie verspricht?

Das Wichtigste in Kürze:

Smartwatcher Essence: Senioren Smartwatch Test

Vorweg: Transparenz ist uns ausgesprochen wichtig. Daher werde ich Dir auch nicht vorenthalten, dass wir die Smartwatcher Essence vom Hersteller für diesen Test zur Verfügung gestellt bekommen haben.

Die Uhr ist jedoch nur zu Testzwecken ausgeliehen & Smartwatcher selbst hat keinen Einfluss auf das Ergebnis dieses Senioren Smartwatch Tests gehabt.

Wie Du gleich sehen wirst, haben wir tatsächlich die ein oder andere Schwäche ausfindig machen können.

Am Ende geht es uns darum, dass Du das richtige Modell für Deine individuellen Bedürfnisse findest. Senioren Smartwatches sind eine tolle Sache und eine kostengünstige Alternative zu einem Pflegedienst oder ähnlichem – wenn Du denn das richtige Gerät für Dich oder Deine Angehörige findest.

Aus  diesem Grund haben wir die Notfalluhr für Dich gründlich unter die Lupe genommen. In diesem Review findest Du zusätzlich wichtige Informationen, die Du vor dem Kauf einer Senioren Smartwatch beachten solltest.

Wer schreibt hier?

Während Jonah Sandmann näher auf die technischen Features & Funktionen eingegangen ist, hat sich Tim Schoemaker als ausgebildeter Uhrmacher ein detailliertes Bild von der Verarbeitungsqualität der Smartwatcher Essence machen können.

Dein Uhrdex.de Team

Tim Schoemaker & Jonah sandmann

Inhaltsverzeichnis

1. Design & Tragekomfort der Seniorensmartwatch

Kommen wir nun einmal auf die Äußerlichkeiten zu sprechen. Was die Smartwatcher Notrufuhr einzigartig macht, ist das elegante Design, was mit einer gewissen Diskretion verbunden ist: Diese Notrufuhr ist nicht als Senioren Smartwatch zu erkennen, sondern sieht eben aus wie eine normale Smartwatch.

Da eine Notfalluhr immer nur dann Sinn ergibt, wenn die Uhr auch wirklich immer & vor Allem gerne im Alltag getragen wird, ist dieser Punkt in der Praxis nicht zu Vernachlässigen.

Mit einem Gehäusedurchmesser von 45 mm ist diese Senioren Smartwatch schon recht klobig und gerade für schmale Damenhandgelenke etwas zu wuchtig.  Im Gegenzug ist das  Display groß genug, sodass Du die Uhrzeit jederzeit problemlos abgelesen werden kann.

Es gibt die Smartwatcher Essence natürlich in unterschiedlichen Farb-Ausführungen, damit auch für Deinen Geschmack das passende Modell dabei ist.

Außerdem lassen sich die Armbänder nach Deinen Wünschen austauschen, allerdings sind diese nicht mit einem Schnell-Wechsel-System ausgestattet. Lediglich die Lederarmbänder in der Deluxe Edition sind mit einem solchen System ausgestattet.

Smartwatcher Essence TestAus diesem Grund müssen die Bänder zum Wechseln am besten zu einem Uhrmacher gebracht werden, bei anderen Armbändern (siehe Bild) lässt sich das Band unkompliziert mithilfe eines Schiebers Zuhause wechseln.

In diesem Fall haben wir die Smartwatcher Essence in Weiß mit einem Silikonarmband (ebenfalls Weiß) getestet – die Uhr gibt es natürlich auch mit schwarzem Gehäuse & Armband.

Die Smartwachter Essence gibt es zusätzlich in der sogenannten Deluxe Edition, welche dann allerdings mit 379 Euro genau 80 Euro teurer ist, als die normale Version. Dafür bekommst Du die Uhr mit einem Kalbslederarmband in braun, schwarz oder weiß.

Die Silikonarmbänder der Smartwatcher Essence (rechts) sind eher eine Enttäuschung. Der größte Kritikpunkt bei  dieser SOS-Notfalluhr ist die Schließe. Für den Preis der Smartwatcher Essence hätten wir definitiv eine robustere Dornschließe erwartet.

Smartwatcher Essence TestAuf dem Bild  erkennst Du im Vergleich gut, dass die Schließe der Smartwatcher Essence nicht so robust gefertigt ist, wie das bei anderen Armbanduhren der Fall ist.

Das Kunststoffarmband ist mit einer leicht rauen und rutschfesten Oberfläche auf der Unterseite ausgestattet. Das Armband an sich ist relativ fest und nicht so flexibel, wie Du es vielleicht von einer Fitnessuhr gewohnt bist.

Ansonsten ist die Smartwatcher Essence ausgesprochen leicht und fällt durch das geringe Gewicht am Handgelenk im Alltag kaum auf. Daher trägt sich diese Smartwatch, trotz des großen Gehäuses, angenehm am Handgelenk.

Smartwatcher essence TestDiese Senioren Smartwatch ist wasserdicht nach IP67 und kann laut Smartwatcher in der Dusche oder im Bad getragen werden. Achte dabei aber darauf, dass sich die Wasserdichtigkeit aber immer auf stilles Wasser bezieht.

Zu heißes Wasser, Poolchemikalien, Duschgel etc. können dafür sorgen, dass die Uhr undicht wird.

Dennoch reicht diese Wasserdichtigkeit für ein sorgenfreies Tragen im Alltag – Regen oder Händewaschen sind natürlich ebenfalls kein Problem.

2. Ersteinrichtung - Seniorengerechter Einstieg?

Die Einrichtung einer Senioren Smartwatch sollte natürlich auch für ältere Menschen leicht von der Hand gehen.

Hier der grundlegende Ablauf bei der Ersteinrichtung Deiner Smartwatcher Essence einmal zusammengefasst:

  1. Die Uhr auf der Ladestation aufladen (dauert etwa 2 Stunden)
  2. Den EIN/AUS Knopf 2 Sekunden gedrükt halten, um die Uhr einzuschalten
  3. Danach musst Du unter diesem Link Deine Smartwatcher Notruf-Uhr registrieren
  4. Im Uhr-Verwaltungsportal kannst Du Deine Smartwatcher Notfalluhr nun einrichten

Erst nach erfolgreicher Registrierung kannst Du durch langen Druck auf die Alarm-Taste (rot) einen Notfall auslösen. Was genau dann passiert, erkläre ich Dir gleich.

Insgesamt scheint die Einrichtung der Smartwatch auch für Senioren gut machbar. Alle Schritte werden ausführlich in der mitgelieferten Bedienungsanleitung erläutert.  Darin befinden sich zudem einige Abbildungen, damit Du zum Beispiel die Knöpfe an der Uhr problemlos zuordnen kannst.

Falls doch einmal Probleme auftreten sollten, hilft entweder der Enkel oder der deutschsprachige Smartwatcher Support – mehr dazu später.

3. Funktionen der Smartwatcher Essence

Dank der integrierten SIM-Karte verfügt die Smartwatcher Essence Notfalluhr über verschiedenste Funktionen. Die SIM-Karte ist bereits im Lieferumfang enthalten & verbaut, sodass Du hier keinen zusätzlichen Aufwand hast.

Bei anderen Produkten ist es nämlich in der Regel so, dass Du zusätzlich noch die passende SIM-Karte kaufen musst, diese aktivierst, anschließend in der Uhr verbaust und dann erst die Senioren Smartwatch nutzen kannst. Ein Verfahren, welches für viele Senioren eine Hürde darstellt und generell äußerst lästig ist.

Kommen wir nun aber wieder auf die Features der Senioren Smartwatch zu sprechen. Das sind die wichtigsten Funktionen, auf die ich gleich im Detail eingehen werde:

  1. Alarmauslösung
  2. Freisprechfunktion
  3. Personenortung
  4. Geozaun

1. Alarmauslösung durch den roten Alarmknopf

Die wohl wichtigste Aufgabe einer Notfalluhr ist im Fall der Fälle schnell & unkompliziert Hilfe holen zu können.

Genau das ist durch den roten Alarm Knopf an der Uhr möglich. Diesen musst Du für mehrere Sekunden gedrückt halten, um dann mit einem Deiner vorher festgelegten Helfer zu sprechen.

Durch den langen Druck auf den Knopf werden Fehlalarme durch unbeabsichtigte Auslösung eines Alarms verhindert – in der Praxis kommen diese eigentlich fast nie vor.

Hier eine kurze Demonstration der Alarm Funktion:

blank

Wie Du siehst ist die Alarm Auslösung sehr unkompliziert. Hier eine kurze Zusammenfassung, was Du tun musst, um Deine Helfer zu erreichen:

  1. Alarm Knopf 2 Sekunden lang drücken
  2. Alarm kann noch auf dem Touchscreen abgerochen werden
  3. Alle vorher festgelegten Notfallkontakte werden gleichzeitig alarmiert
  4. Eine Verbindung wird aufgebaut und Du wirst mit einem Helfer verbunden

Als Notfallkontakt kannst Du natürlich nicht nur Angehörige oder Freunde eintragen, sondern auch eine Notfallnummer.

2. Freisprechfunktion & Telefonieren mit der Senioren Smartwatch

Diese Notfalluhr hat nicht nur eine SIM-Karte verbaut, sondern ebenfalls ein Mikrofon und einen Lautsprecher, mit denen eine Freisprechfunktion realisiert wird.

Du kannst die Senioren Smartwatch ganz normal anrufen, wie Du es auch von einem Mobiltelefon kennst. Dank der verbauten SIM-Karte muss der Träger der Smartwatch auch kein Handy mit sich führen – in dem folgenden Video sind die beiden Geräte nur aus Demonstrationszwecken direkt nebeneinander.

blank

In diesem kurzen Video habe ich die Smartwatch mithilfe der Smartwatcher App angerufen. Du kannst die Uhr aber auch ganz normal als Kontakt einspeichern und dann anrufen.

Wie Du in dem kurzen Clip sehen kannst, vibriert die Uhr am Handgelenk, außerdem klingelt das Gerät. Du kannst den Anruf einfach auf dem Touchscreen annehmen und frei sprechen.

Der Lautsprecher ist dabei auf der Innenseite verbaut, das Mikrofon an der Seite der Notfalluhr. Dadurch ergibt sich nicht die beste Gesprächsqualität, aber die Uhr erfüllt Ihren Zweck.

Deine Helfer können Dich dank dieser Funktion jederzeit, natürlich auch ohne Alarm, über die Uhr erreichen und sich so vergewissern, dass alles in Ordnung ist.

3. Personenortung

Im Admin Bereich können Helfer eine Ortung der Uhr starten. Dadurch wird auch gleichzeitig ein Alarm ausgelost und auf dem Display der Uhr wird angezeigt, dass im Moment eine Ortung durchgeführt wird.

So sieht die Karte im Admin Bereich aus:

blank

Wie Du siehst werden unten links die genauen Koordinaten und die nächste Adresse angezeigt. Diese Daten kannst Du im Notfall natürlich auch an den Rettungsdienst weitergeben.

Wir haben die Personenortung mehrmals getestet und es hat jedes Mal perfekt geklappt. Allerdings kommt das natürlich auch auf den GPS Empfang in Deiner Region an.

4. Geozaun

Ähnlich wie bei einer Kinder Smartwatch, kannst Du auch bei der Smartwatcher Essence sogenannte Sicherheitszonen einrichten.

Deine Helfer bekommen dann automatisch eine Benachrichtigung, sollte der Träger die Sicherheitszone verlassen.

Ist dieses Feature erst einmal passend eingerichtet, dann automatisiert sich die Ortung eigentlich – der Alltag wird sorgenfrei.

Was die Smartwatcher Essence leider nicht kann, ist Deinen Puls messen. Allerdings sind die wenigsten Senioren Smartwatches mit einem Herzfrequenzsensor ausgestattet.

5. Abo Produkte von Smartwatcher

Sobald Du die Uhr erhalten hast, musst Du diese online registrieren. Im Anschluss kannst Du dann einen der folgenden Abonnementpläne entsprechend nach Deinen Bedürfnissen auswählen:

1. FAMILIE & FREUNDE:

Wenn Du den Alarmknopf Deiner Uhr drückst, werden bis zu 12 persönliche Kontakte durch Benachrichtigungen an die kostenlose SmartWatcher®-App alarmiert. Diese Helfer können mit Dir via dem eingebauten Mikrofon und Lautsprecher Deiner Uhr sprechen und Deinen Standort auf der Karte der App sehen.

2. FAMILIE & FREUNDE PLUS:

Wenn Du den Alarmknopf der Uhr drückst, werden Deine Helfer auf ihren Telefonen (Handy oder Festnetz) angerufen. Dank eingebautem Mikrofon und Lautsprecher in der Notruf-Uhr können die Helfer in einer Telefonkonferenz mit Dir sprechen und Hilfe koordinieren. Die Helfer können den Standort des Trägers auch auf einer Karte sehen, dank der SmartWatcher®-App.
 
3. ASB Notruf:
 
Wenn Du den Alarmknopf Deiner Notruf-Uhr drückst, wirst Du direkt mit der Arbeiter-Samariter-Bund Notrufzentrale in Deutschland verbunden. Hier steht Dir 24 Stunden, das ganze Jahr hindurch, qualifiziertes Sicherheitsfachpersonal zur Verfügung, das im Notfall für Dich die entsprechende Hilfe in Deutschland organisiert.
 
Die Kosten für die Abonnements:
 
Bei einem Jahr Vorauszahlung sind die monatlichen Kosten etwas geringer, als wenn Du den Betrag jeden Monat zahlst:
 
  • FREUNDE & FAMILIE – jährlich € 9.99 € pro Monat | monatlich 11.49 €
  • FREUNDE & FAMILIE PLUS – jährlich 14.99 € pro Monat | monatlich 17.24 €
  • ASB NOTRUF – jährlich 19.99 € pro Monat | monatlich 22.99 €
Die Preise können sich mittlerweile natürlich geändert haben, am besten schaust Du vor dem Kauf einmal auf der Smartwatcher Webseite nach.

4. Der Admin Bereich

Der Admin bereich ist quasi die Schaltzentrale, in der Du alle Einstellungen für die Notfalluhr verwalten kannst. Nach der Registrierung erhältst Du per Passwort Zugang.

Insgesamt ist dieser Verwaltungsbereich sehr übersichtich gestaltet. Es gibt zwar umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten – aber alles lässt sich intuitiv bedienen.

Ich werde nun auf die wichtigsten Menüpunkte im Verwaltungsbereich eingehen.

1. Helfer (Rufnummern) können eingestellt werden

Gebe dazu einfach eine Telefonnummer und einen Namen ein. Falls es sich um eine Mobilnummer handelt, kannst Du einen Einladungslink per SMS versenden. Dadurch weiß Dein Helfer Bescheid und kann sich gleich die passende Smartwatcher App herunterladen, welche mit Android & IOS kompatibel ist.

Durch die App werden Dir Alarme angezeigt, Du kannst einen Anruf starten & mehrere Uhren verwalten.

Natürlich ist es auch möglich eine Festnetznummer oder Notrufnummer als Notfallkontakt festzulegen.

2. Karte für die Personenortung

Diese Kartenansicht kann nur durch einen Alarm im Admin Bereich eingesehen werden. Der Träger bekommt also auf der Uhr angezeigt, dass die Ortung aktiviert wurde.

Auch im Alarm Protokoll wird dies natürlich Verzeichnet. Das ist meiner Meinung nach sehr wichtig, damit sich der Träger oder die Trägerin geholfen und nicht überwacht fühlt.

blank

3. Alarm Protokoll

Im Alarm Protokoll werden alle Alarme (und Personenortungen) aufgezeichnet. Hier findest Du zu jedem Alarm die folgenden Angaben:

  • Wann wurde der Alarm ausgelöst?
  • Von wem wurde der Alarm ausgelöst?
  • Welche Alarmart war es? (z.B. Personenortung oder Knopfdruck)
  • Wann wurde der Alarm beendet?
  • Durch wen wurde der Alarm beendet?
  • Zusätzlich besteht die Möglichkeit eine Nachricht oder Notiz zu hinterlassen

4. Uhr Einstellungen

Die Einstellungen für Deine Notfalluhr werden alle im Admin Bereich durchgeführt.

Insgesamt findest Du dort sehr umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten, hier nur einmal  ein paar Beispiele:

  • Piepton bei Alarmauslösung
  • Vibrationsalarm Ein/Aus
  • Stromsparmodus Ein/Aus
  • Zifferblatt Design
  • Warnung bei niedrigem Akkustand

5. Akkulaufzeit Statistiken

Hier wird die durchschnittliche Akkulaufzeit der Smartwatcher Essence angegeben.

6. Überwachungskonsole

Unter diesem Menüpunkt kannst Du mehrere Träger verwalten. Außerdem kannst Du einen Sicherheitstimer starten und den Geozaun einrichten.

7. Kontoangaben & Administrator Einstellungen

Hier lassen sich Deine Daten wie E-Mail oder Telefonnummer einstellen & ändern.

5. Die Akkulaufzeit & Ladestation

blankWie bereits erwähnt, die durchschnittliche Akkulaufzeit Deiner Smartwatcher Essence kannst Du ganz einfach im Admin Bereich einsehen.

Bei einem niedrigen Akkustand wirst Du als Träger regelmäßig per Vibrationsalarm auf diesen aufmerksam gemacht.

Diesen Alarm kannst Du aber auch im Admin Bereich individuell einstellen.

Die Ladestation an sich ist dreiteilig und besteht aus:

  • Stecker mit USB-Anschluss
  • USB Ladekabel
  • Ladeschale

Zum Laden musst Du die Notrufuhr lediglich auf die Ladeschale legen. Die Ladestation ist mit einem Magneten versehen, wodurch die Uhr in der passenden Position festgehalten wird.

Wie Du auf dem Foto oben gut sehen kannst, sind auf der Rückseite der Uhr und auf der Ladeschale entsprechende Kontakte.

Nach etwa zwei Stunden ist die Senioren Smartwatch wieder voll aufgeladen. Durch das USB Kabel lässt sich die Ladestation nicht nur an einem Stecker, sondern zum Beispiel auch am PC anbringen.

6. Support & Garantie

Smartwatcher bietet Dir im Abo ein deutschsprachiges Notfallzentrum an. Natürlich ist auch der Support auf Deutsch, sodass Du Dich jederzeit beim Hersteller melden kannst, falls Probleme mit Deiner Uhr auftreten sollten.

Neben dem hilfreichen Support gibt es von Smartwatcher auch noch eine Garantie:

Smartwatcher gewährt auf die Smartwatcher Essence eine Garantie über 2 Jahre (6 Monate für Akku & Ladegerät), welche gewährleistet, dass die Senioren Smartwatch in diesem Zeitraum bei normalem Gebrauch frei von Material- & Produktionsfehlern ist.

Darunter fallen dann zum Beispiel auch Schäden, die durch Duschen oder baden in der Badewanne entstanden sind.

7. Mein Fazit zu der Smartwatcher Essence

Die Smartwatcher Essence ist meiner Meinung nach eine elegante Senioren Smartwatch, die Deinen Alltag deutlich erleichtern kann.

Im Gegensatz zu vielen anderen Notrufuhren verfügt diese SOS-Notfalluhr über ein elegantes Design, sodass dieses Modell nicht gleich als Alarmuhr erkennbar ist. Das macht die Smartwatcher Essence ausgesprochen alltagstauglich.

Dank der eingebauten SIM-Karte verfügt diese Senioren Smartwatch über alle nötigen Funktionen. Telefonie, ein Alarmknopf und die Ortungsfunktion sind dabei die wichtigsten Features.

Außerdem lässt sich dieses Gerät dank bereits verbauter SIM-Karte sehr einfach einrichten: Du musst keine SIM-Karte selber kaufen, aktivieren und verbauen.

Mithilfe der Bedienungsanleitung ist die Smartwatcher Essence in wenigen Minuten einsatzbereit – das geht auch ganz ohne Smartphone.

Einziges Manko ist das Silikonarmband, vor Allem die Schließe fällt mit einer minderwertigen Qualität auf. Hier könnte Smartwatcher mit relativ wenig Aufwand nachbessern – aber bei einer Notfalluhr zählen die Funktionen ohnehin mehr.

Smartwatcher EssenceDie Akkulaufzeit ist lang genug und der Akku-Alarm sorgt dafür, dass die Smartwatch rechtzeitig wieder aufgeladen wird.

Ansonsten ist die Senioren Smartwatch robust, wasserdicht (für Dusche & Bad) und trägt sich dank einem geringen Gewicht sehr angenehm am Handgelenk.

Insgesamt hat mich die Smartwatcher Essence überzeugt. Mit dieser Senioren Smartwatch holst Du Dir ein großes Stück Sicherheit im Alltag wieder zurück.

Notfalluhren Alternativen von Smartwatcher

1. Smartwatcher Essence Deluxe

Dieses Modell ist grundsätzlich mit der normalen Variante identisch. Nur anstelle des Silikonarmbandes befindet sich ein wechselbares Kalbsleder-Armband an der SOS-Smartwatch.

Dieses hochwertige Band lässt die Smartwatch noch schicker aussehen. Achte allerdings darauf, dass ein Lederarmband generell nicht mit Wasser in Kontakt kommen sollte.

Die Deluxe Variante kostet mit einem Preis von 379 Euro genau 80 Euro mehr, als die Standardausführung der Smartwatcher Essence.

2. Smartwatcher Motion

Die Smartwatcher Motion besitzt grundsätzlich die gleichen Funktionen, wie auch die Essence Notfalluhr: Integrierte SIM-Karte, Freisprechfunktion und  so weiter.

Nur das Design unterscheidet sich deutlich – und ein paar Kleinigkeiten: Zum Beispiel ist die Smartwatcher Motion IP68 wasserdicht und somit auch zum Schwimmen geeignet. Im Gegenzug lassen  sich die Armbänder des Motion Modells nicht auswechseln.

Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 7 Tagen im Standbymodus, verfügt dieses Modell sogar über eine etwas längere Akkulaufzeit

Der einzige Nachteil: Das eckige Design macht meiner Meinung nach im Alltag nicht so viel her – das ist aber mit Sicherheit Geschmacksache.

Dafür ist die Smartwatcher Motion 50 Euro günstiger, als die Essence. Für 249 Euro bekommst Du eine zuverlässige Notfall Smartwatch.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Wir verwenden Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.